StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Bewerbung | Horatio Madley Gormlaith

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Horatio Madley Gormlaith
Ladenbesitzer # Todesser
avatar

Anmeldedatum : 11.10.16
Herkunft : Michigan
Männlich Zweitcharakter : /

BeitragThema: Bewerbung | Horatio Madley Gormlaith   Di 11 Okt 2016 - 15:59




Horatio Madley Gormlaith  +++ 32 Jahre +++ Richard Madden +++ Nein

Allgemeines
Ob ein Leben ohne Fakten erquicklicher, oder genau das Gegenteil
wäre liegt stets im Auge des Betrachters


___NAME ##
Sein wahrer Name ist  Horatio Madley Gormlaith, aber eigentlich kennen ihn alle nur unter dem Pseudonym Madley, was seine Persönlichkeit sehr gut beschreibt. Für viele ist es nicht klar, dass Madley ein Teil seines echten Namens ist, da sagt man doch gleich der Name schafft nicht die Person. Manchmal vergisst der gute Herr seinen eigenen Vornamen, wenn ihn seine Über Ich nicht daran erinnert. Obwohl der Name Horatio einen geschichtlichen Ursprung hat und die Verbindung mit diesen Namen tief in die verwirrende und verrückte Lyrik der Engländer eintaucht, prahlt er nicht damit einen solchen Namen zu besitzen.
Der Name Gormlaith ist ein amerikanischer Name, denn Madley kommt aus dem großen weiten Amerika und nicht dem kleinen überschaubaren England. Die Familie Gormlaith ist eine der ältesten Familien der Magie. Sie stammte vom Zauberer Salazar Slytherin ab und waren die besseren Wurzeln des Magiers. Sicher war in der historischen Geschichte der ein oder andere Magier durchgedreht, so wie eine sehr frühe Vorfahin, die die damalige Schule Ivermorny dem Erdboden gleichmachen wollte. Aber Verwandte konnte man sich nicht aussuchen. Seit dem Tag, als dieser Zweig erloschen war und den Zauberstab des Parselmundes auf dem Gelände liegen lassen hatte, wuchs darauf ein Baum und die Familie Gormlaith bemühte sich um ein gutes Ansehen, welches sie seit Jahrhunderten aufrecht erhält.


___ALTER & GEBURSTAG ## 
Am frühen Wintertag des 9. Januar 1963 wurde Horatio Madley   Gormlaith in einem verschneiten großen Anwesen an der obersten Spitze des Bundesstaates Michigan geboren. Es war ein kalter Winter und ein ebenso kalter Tag, so erzählt man es in der Familie Gormlaith. Seit diesem Tag sind nun 32 Jahre vergangen.

___GEBURTSORT ## 
Das Anwesen der Familie Gormlaith  liegt im oberen Teil von Michigan, was ein Bundesstaat von Amerika ist. Direkt am Lake Michigan in einem großen, stattlichen Anwesen welches umringt ist von dunklen Wäldern und Zauberwesen, welche die Ruhe und den Schutz der Bäume genießen um dem Lärm der Co2 ausstoßenden Fortbewegungsmittel der Muggel zu entgehen.

___WOHNORT ## 
Madley heißt seit 9 Jahren das wunderbare, kalte, verregnete London sein Zuhause. Seine Wohnung liegt direkt über seinen Laden in der Winkelgasse in einer schönen und hellen, vielleicht etwas chaotischen Komplex. Es wäre nie in Frage gekommen für ihn, in eine Muggelgegend zu ziehen, alleine schon wegen deren Existenz und fehlende Intelligenz.

___BLUTSTATUS ## 
Blut ist dicker als Wasser, dass ist eines der vielen Familienmottos in der Familie Gormlaith . Hinzuzufügen ist noch die Tatsache, dass reines Blut dicker als normales Blut ist. Schon immer war in der Familie der Wert auf die guten Gene gelegt und niemand hat sich erlaubt ein Kind mit Muggelblut zu besudeln. Genau diese Meinung vertritt Madley auch. Alleine schon ihr Stammbaum ist geprägt mit der Reinlichkeit welcher Slytherin persönlich vertreten hatte. Dank ihn können auch viele in der Familie die Sprache der Schlangen sprechen.

___GESINNUNG ##
Madley wirkt nicht wie der geborene Todesser, seine Verrücktheit lenkt vielen von der Tatsache ab, dass er gefährlich sein kann. Denn das ist er. Mit seiner Meinung das Magie nur denjenigen gehört, welche Magier in der Familie hatten und seinen Drang eine Genmanipulation zu finden um reines Blut weiter fortzupflanzen, steht seine totale Loyalität zu den Todessern, auch wenn man es ihm nicht ansieht und er das auch nicht herausschreit.


Bildung
Das höchste Gut des Menschen ist und bleibt sein Verstand


___FRÜHERES HAUS & EHEMALIGE SCHULE ## 
Madley besuchte, Ivermorny, eine renommierte Zaubererschule in Nordamerika, deren Wurzeln bis ins 17 Jahrhundert reichten. Damals bestand die Schule nur aus ein paar Hütten, zwei Lehrern und Schülern, jetzt jedoch gehört sie zu einer der besten Schulen für Zauberer der Welt.
Sie thront auf dem höchsten Gipfel des Mount Greylocks und durch viele Zauber von neugierigen Muggelaugen geschützt. Gormlaith selbst, besuchte das Haus der gekrönten Schlange, welches für Weisheit stand und wohl auch ein wenig für Verrücktheit, den kein Genie der Geschichte wurde noch nie als  verrückt bezeichnet. Sein Schulleben war getränkt mit Büchern, Zaubertränken und der Forschung an seinen Mitschülern. Natürlich passierte alles ohne jegliche Interesse von den Lehrern, da man ihn für zu verrückt hielt um etwas ausrichten zu können.



___ABSCHLUSSZEUGNIS ## 
Alte Runen: O
Arithmantik:   O
Astronomie: A
Geschichte der Zauberrei: O
Kräuterkunde: O
Zaubertränke: O
Verteidigung gegen die Dunklen Künste: E
Zauberkunst:  O
Verwandlungen: E.


___BERUF ## 
Nach seinem Abschluss, welchen er im Alter von 18 Jahren erhielt, machte sich Madley daran, sein Studium für Zaubertränke und Magische Artefakte zu vollführen. Sein Interesse an der Wisschenschaft und an Artefakten war ein Grund, weshalb er nach diesem Studium von 2 Jahren in Amerika, nach England zog und dort weitere 2 Jahre weiter studierte. Nach dem Studium reiste er um die Welt und sammelte magische Gegenstände, die er ohne viel zu investieren erwarb. Meistens durch Tricks und erfinderische Fähigkeiten. Viele von diesen Gegenständen waren keinen gut magischen Ursprungs, weshalb er diese in seinem Laden in der Nokturngasse versteckte. Denn dies ist sein Geschäft. Madley besitzt in einen Laden in der Winkelgasse, der auf der anderen Gasse zur Nokturngasse hinaus schaut. Der einzige Weg zwischen den beiden Läden hin und her ist durch das Büro, welches aus guten Gründen sehr gesichert ist. In seinem Ladenbereich der Winkelgasse, verkauft der Magier viele verschiedene Dinge, von Büchern, Zaubertankzutaten, guten Gegenständen, Teesorten bis hin zu magischen Schnickschnack. Auf der anderen Seite, in dem gut versteckten Laden, welchen man nur mit der Intention sah, etwas schlechtes zu tun, kann man durch den Eingang der Nokturngasse das Geschäft für Schwarzmagische Artefakte betreten. Neben dem verkauf von verbotenen Gegenständen, das weiterleiten von Informationen hat Madley auch ein großes Arsenal an verschiedenen Teesorten mit verschiedenen Wirkungen. Natürlich ist seine Ware von hoher Qualität und er steht dafür mit seinem Namen. Er ist ein Geheimtipp, für jeden der ein Gift braucht oder etwas zu entspannen.  


Familie
Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich
unglücklich ist jede Familie auf eigene Art


___FAMILIENSTAND ## 
Madley ist zu verrückt um eine feste Beziehung zu führen, seine längste Beziehung war 3 Monate lang und basierte nicht auf Liebe sondern auf sexueller Befriedigung. Er ist kein Fan von Gefühlen, dennoch muss er seinen Trieben nachgehen und hat ab und zu jemanden zur Hand, der diese für ihn befriedigt. Niemals würde er Heiraten wollen, auch wenn das Kind sicherlich was in dieser Ehe kommen würde, gut für Forschungszwecke geeignet ist.
Seine Familie ist verwandt mit dem Magier Slytherin und so steckt das Gen der Schlangensprache in ihren Zungen.


___MUTTER ## 
Dracaná Gormlaith Geborene Lincon | 64 Jahre | Ivermorny | Heilerin für magische Wesen
Madley pflegt zu seiner Mutter eine recht gute Beziehung, auch wenn er seit seinem Auszug kaum noch etwas mit ihr zu tun hat. Sie bekommt eine Weihnachtskarte zu Ostern und eine Geburtstagskarte zu Weihnachten, mehr kann er nicht für diese Beziehung übrig haben. Seine Mutter ist eine zurückhaltende Frau die als Heilerin für magische Wesen arbeite und Tieren in der Not hilft.


___VATER ## 
Carson Abraham Gormlaith  | 66 Jahre | Ivermorny |Abteilungsleiter der magischen Strafverfolgung in Amerika.
Die Beziehung zwischen Madley und seinen Vater ist ein wenig kritisch. Es basiert auf Akzeptanz und Erziehungsmaßnahmen. Die Erziehung von seinem Vater war nicht wirklich von Reden geprägt, sondern von der Hand welche seine Kinder geleitet hatte. Madley ist ruhig und schon zurückhaltend wenn sein Vater zu gebe ist, weil dieser selbst jetzt noch vieles an ihm auszusetzen hat.


___GESCHWISTER ## 
Edward Carson Gormlaiths  |34 Jahre | Ivermorny | Auror
Zu seinem Bruder hat Madley kaum noch Kontakt, auf Familienfeiern sehen sie sich ab und zu. Edward ist der Vorzeigesohn, dessen Gehirn noch richtig funktioniert und der es im Leben weiter gebracht hatte als sein jüngerer Bruder. Meistens wenn sie sich sehen, spielt Madley ihm viele Streiche und mischt etwas in seinen Tee um ihn zu ertragen.


___NENNENSWERTE PERSONEN ## 
Jason Wiston | 24 Jahre | Verstorben|
Jason Wiston war der Erste der durch die Hand von Madley starb, eher gesagt durch seinen Tee 1 Klasse. Charles hatte ihn in der Schule aufgezogen und gedemütigt und als er die gewissen Mittel dazu hatte, war die Rache dazu gekommen.

Charlet Gormlaith | 13 Jahre | Kind von seinem Bruder Edward|
Madley kann nicht viel mit Kindern anfangen und wird auch nicht viel damit anfangen können. In seinen Augen ist sie viel zu zickig und geht auf seine Nerven mit ihren Hormonen.

|Charles Charley Gormlaith | 8 Jahre | Kind von seinem Bruder Edward|
Im Gegensatz zu Charlet, kann Madley den Jungen ein wenig mehr ausstehen. Er liebt Bücher und bekommt von seinem Onkel immer Lektüren zugesendet, er ist nicht so Hormon getrieben wie seine Schwester.  


___HAUSTIER/E ##
Madley besitzt zwei Haustiere, nicht dass er noch andere Tiere in seinen Läden hätte, doch die meisten dienen zu Versuchs -  und Vorführzwecken. Auf der einen Seite ist sein Affe Fur, der sprechende Affe den er im Dschungel von Brasilien gefunden hatte und der seinen Laden mit dem Eingang an der Nokturngasse bewacht. Auf den ersten Blick wirkt der braune Affe wie ein flauschiges Ding, welches gepflegte Konversationen in seinen Anzug mag, aber wenn jemand versucht etwas was Madley gehört zu schaden, zeigt er seine Zähne und ist schlimmer als ein schwangeres Krokodil. Zusätzlich besitzt Madley noch einen blauen fliegenden Kobold, der mit ihm über die verschiedensten Dinge unterhält und wenn dieser ihm zu sehr auf die Nerven geht, steckt Madley ihn in ein Glas und schaut zu wie ihm die Luft ausgeht.  


Persönlichkeit
Wenn Kleider Leute machen
Was tut ihm dann erst der Charakter an?


___CHARAKTERBESCHREIBUNG ## 
Madley ist ein Charakter für sich, es wäre falsch ihn als einfach und langweilig zu beschreiben, aber es gibt ein Adjektiv was ihn sehr gut beschreibt. Verrückt. Jedenfalls ein wenig, obwohl Verrückt nicht mal mehr ansatzweise an seine seltsamen Ideen und Charakterzüge kommt. Horatio ist süchtig nach Tee, seiner Meinung nach ist Teezeit den ganzen Tag und er kann schnell sauer werden, wenn es keinen Tee gibt. Er wirkt harmlos, seine verrückten Worte und nicht wie jemand der nicht mit zwei Wimpern zuckt, wenn jemand vor seinen Augen stirbt. Wohl liegt das mit seiner Verrücktheit im Gehirn, dass sein Empathie vermögen so gering ist, wie die Fähigkeit eines Goldfisches auf Land zu überleben. Er redet gerne mit sich selbst, er ist der Meinung das man dort erst in der Lage ist eine ordentliche Konversation zu führen. Obwohl man es einem harmlosen, teesüchtigen Mann nicht zutraut, ist Madley mehr als nur vom Herzen her ein Todesser. Er ist der Meinung das die Gesellschaft es nicht verdient von Schlammblütern heimgesucht zu werden und am liebsten würde er ein Schild aufhängen, was das betreten von seinem Laden für dreckige Schlammblüter verbietet.
Niemand weiß genau, wieso Madley so am Rad dreht, vielleicht kann er auch nicht mehr anders oder spielt den anderen etwas vor, denn ab und zu rutscht er in tiefe Depressionen wo er den Sinn des Lebens und des Tees mehr als verzweifelt sucht. In den Tagen streut er selbst zu seinen Kunden düstere Gedanken und trägt einen Button mit: Deeply depressed.


___VORLIEBEN ## 
|Tee | Artefakte | Zaubertränke | Bücher | Klebeband
Madley ist ein Teeliebhaber, weshalb er auch viele Teesorten in seinen Laden verkauft, natürlich konsumiert er auch die ein oder andere Packung besonderen Tee, die ihn aufmuntert. Er liebt Artefakte, die sind nicht so nervig wie Menschen die ihn auf die Nerven gehen, sie haben ein System und sind nicht so unkontrolliert launisch. Zaubertränke war schon immer seine Stärke und auch sein Studium. Bücher sind eigentlich eine der sinnvollsten Erfindungen der Menschheit in seinen Augen, da dort endlich mal was intelligentes verfasst wurde, jedenfalls in manchen Büchern, man muss ja auch etwas positiv sehen. Eigentlich verabscheut Madley Erfindungen von Muggeln, aber Klebeband ist eine tolle Erfindung. Er selber hat viele verschiedene Arten von Klebeband und dreht diese auch immer ein paar Kunden auf um sie von dieser klebenden Sache abhängig zu machen.


___ABNEIGUNGEN ## 
| Autos | Schlammblüter | Depressionen | Kaffee | schlechter Nagellack
Autos sind laut, haben Abgase und machen nur Unfälle. Warum sollte man diese Objekte mögen, man kann auch apperieren. Das Objekt Schlammblut ist sicherlich keine absichtliche Tat der Natur, sondern eher ein Unfall der in der Gentechnik zu Grunde liegt, daher kann man so etwas nicht gut heißen. Leider kann selbst der glücklichste Mensch, an dunklen Tagen an seiner selbst Zweifeln, genau das ist bei Madley der Fall, selbst ein guter Tee ist dann nicht im Stande ihn aufzumuntern. Schlechter Nagellack ist wohl schlimmer als Depressionen, wenn man Stunden damit verbracht hatte ihn auszusuchen, zu lackieren und er dann innerhalb von wenigen Tagen anfängt abzublättern, kann man deshalb sogar Suizidgedanken bekommen.


___STÄRKEN ##
| Neugierde | Zauberkunst | logisches Denken | Fantasie |Wortgewandt |
Eine gesunde Neugierde hat noch nie dumme Zauberer zu Stande kommen lassen. Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, nicht jedem Geheimnis nach zu fiebern und zu hoffen, dass alles sich auflöst. Allein mit der hohen Kunst der Magie begabt zu sein und diese Begabung nicht durch einen Gendefekt bekommen zu haben, ist für Marley ein Grund viel Zeit in die Zauberkunst zu stecken, auch wenn diese für sein Geschäft notwendig ist. Was wäre denn wenn er seine Artefakte nicht mehr richtig verzaubern konnte, am Ende würde ihm der ganze Laden um die Ohren fliegen. Es gibt nichts unlogischeres als nicht logisch denkende Menschen. Besonders von ihren Trieben getriebende Teenager, können den armen Madley in den Wahnsinn treiben. Zu einem Genie gehört ein gewisses Grad an Fantasie, auch wenn bei Madley die Fantasie einen großen Bereich seiner Wahrnehmung einnimmt, besonders wenn er eine Spezialmischung seines Tees getrunken hat.
Man glaubt es kaum, aber hinter den verrückten Worspielen steckt ein großes Arsenal an Wörtern, die sonst kein anderer mehr verwendete.


___SCHWÄCHEN ##
| Depressionen | Teesucht | hektisch | aggressiv | Sozial Inkompetent
Der fröhliche, verrückte, überdrehte Madley rutscht des öfteren in seine Phasen wo er mehr als nur zweifel an sich selber hat und sich am liebsten umbringen möchte. Meistens teilt er diese Gedanken ganz offen seinen Kunden und Bekannten mit, auch wenn diese die nie wirklich ernst nehmen. Wenn Madley keinen Tee bekommt, wird er sehr schnell pampig und fängt an aggressiv zu werden. Das äußert sich oft in Beleidigungen, an Versuchen an Tieren die er dann einfach Gift zuführt oder an jeglichen Zeug was dann wegen seiner Wut durch die Luft geworfen wird. Leider hat die Tee Sucht noch etwas an sich, dass er öfters aufs Klo muss, als ihm überhaupt lieb ist, denn er hast Toiletten, denn die sind voller Bakterien. Hektisch, Horatio Madley kann des öfteren etwas sehr ruhig machen, besonders wenn er Tee getrunken hat, aber setzt man ihn unter Druck oder ist er zu begeistert von etwas, wird er in allen was er tut hektisch und macht Fehler.


___PATRONUS ## 
Madley Patronus ist ein weißer Hase dessen Ohren so lang sind, dass er eigentlich drüber stolpern müsste. Der Hase hat große Augen und wirkt eher wie ein Killer Hase, besonders da er nur einen Zahn hat. Dieser Zahn ist aber sehr gut zu sehen. Sein Patronus spiegelt sein inneres Seelenleben sehr gut ab, er wirkt nach außen hin wie ein verrückter Mann, der aber genau so gut jemanden das Leben nehmen kann.

___ZAUBERSTAB ## 
Der Zauberstab ist das Wesen eines jeden Zauberers, in Madleys Zauberstab sind Blumen geschnitzt, das weiße Holz der weißen Buche ist geziert von Heilblüten und Giftblüten. Sein Kern besteht aus Drachenherzfaßern und ein wenig Kräutertee.

___PARSELMUND ##
In der Familie ist das lange Gen des Parselmundes vorhanden, selbst Madley hat die Gabe es zu verstehen und zu sprechen, auch wenn er manchmal dabei zu sehr lispelt und etwas völlig anderes sagt, als raus kommen sollte. Er prahlt nicht damit, aus dem Grund das durch seine Sprachfehler sonst verständigungsfehler auftauchen und er kein Mensch ist der mit Gaben herum prahlt.


Aussehen
Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen


___AUSSEHEN ## 
Von Natur aus besitzt Horatio braune Haare die sich ab einer kurzen Länge in Locken verwandeln. Er liebt seine braunen Haare, auch wenn ihn Farben sonst sehr entzücken. Sein Körperbau ist ein wenig sportlich, auch wenn er selbst ein sehr unsportlicher Kerl ist und lieber Tee trinkt. Die meiste Zeit trägt er bunte Farben und verschiedene Klamotten. Die Kleidung ist meist bestickt mit kleinen Blumen, Hüten, Fäden und anderen verrückten Dingen. Meistens hat er auch seinen Mantel an, wo er verschiedene klein Dinge versteckt und alles wichtige bei sich trägt. Wenn er eine traurige Phase hat, trägt er nur schwarze Dinge, aber er lässt es sich nicht nehmen dennoch gut auszusehen. Seine Fingernägel sind so gut wie immer lackiert und gepflegt. Es gibt nichts schlimmeres als abgekaute Nägel! Auf seinem Gesicht wächst ab und zu ein Bart, wenn er zu faul ist sich zu rasieren, aber ein 3 Tage Bart steht sehr vielen Leuten gut. Auf seinen Armen sind Tatoos, auf den linken Arm, wo auch sein Todesserzeichen ist, welches er aber nur dann sichtbar macht, wenn es in einer guten Gesellschaft ist, sonst sind dort Dämonen aufgezeichnet und alles ist sehr schlicht schwarz und dunkel rot gehalten. Manchmal wirkt es, als würden sich die Dämonen bewegen. Auf dem rechten Arm sind Blumen, Kaninchen, Wasser und ein Regenbogen abgebildet, seine Arme sind seine Art sich auszudrücken, es kann also gut sein das er bei guter Laune seinen rechten Arm frei hat und seinen linken bedeckt, oder eben anders herum.
Mit 1,76 ist er kein Riese, aber auch kein kleiner Zwerg. Seine Augenfarbe ist eine Mischung braun und grün, obwohl er immer erzählt er hätte grüne Augen, weil grün neben Orange eine seiner Lieblingsfarben ist.



Trivia
In wahrer Freiheit soll man leben


___LEBENSLAUF ## 
Am frühen Wintertag des 9. Januar 1963 wurde Horatio Madley Gormlaith in einem verschneiten großen Anwesen an der obersten Spitze des Bundesstaates Michigan geboren. Es war ein kalter Winter und ein ebenso kalter Tag, so erzählt man es in der Familie Gormlaith. Horatios Eltern waren neben seinen Bruder die einzige Verbindung die er hatte. Er war als Kind niemand der auf Menschen zu ging und streitet sich lieber tagelang mit seinem Bruder um den letzten Teebeutel, als raus zu gehen und zu spielen. Sein Vater war er nicht magisch genug, im Gegensatz zu seinem Bruder zeigte Horatio nämlich keinerlei magische Begabung. Er zeigte kein Interesse an magischen Sportarten und fand es viel interessanter Teebeutel zu sortieren. Wenn Edward etwas angestellt hatte, schob er es immer seinen jüngeren Bruder in die Schuhe, welcher den Ärger dafür kassierte. Das ist auch der Grund, wieso Madley im erwachsenen Alter seinen Vater meidet, da dieser ihn immer noch wie ein kleines Kind behandelt, welches man schlagen durfte. Die Reinlichkeit in der Familie war groß geschrieben und Horatio sah auch keine Notwendigkeit sich dieser Sache zu widersetzen. Mit 8 Jahren bestand er darauf, dass Madley sein Rufname werden sollte, was auch jeder den er bis dahin kannte, was nicht viele Personen waren auch taten, außer sein Vater. Erst mit 10 Jahren zeigten sich die ersten Funken von Magie. Es war ein Frühlingstag gewesen, die Sonne war vom Himmel geschienen und Madley hatte wegen seines Ungeschickes seine Tasse fallen gelassen. Von selber hatte sich diese wieder zusammen gesetzt und selbst der Tee war in dieser vorhanden geblieben. Was für ein Glück, sonst hätte er die ganze Küche ohne die Hilfe von Hauselfen putzen müssen.
Mit der Zaubererschule kam auch der Drang zur sozialen Kommunikation welche ihm überhaupt nicht lag. Er schottete sich zunehmend ab, erlag dem Mobbing von Schülern und fand seinen besten Freund bei sich selber. Neben den Büchern entwickelte er eine Liebe zu Zaubertränken, welche ihn über Wasser hielt in seinem ersten Schuljahr. Im Gegensatz zu seinem Bruder trat er keinen Schulteam bei und glänzte, den Namen Gormlaith konnte Edward alleine ins gute richten, die meisten kannten ja nicht mal seinen Namen.
Nach Ende der dritten Klasse in den Sommerferien, erwischte ihn sein Vater dabei wie er ein Bild eines Jungen anstarrte und viel zu fasziniert davon war. An den Sommer erinnerte sich Madley nicht mehr wirklich, nur an die Schmerzen und das benommen sein von den Drogen, als er auf einer enthomonisierungs Kur war, die sein Vater in die Wege geleitet hatte. Der gute Herr hatte befürchtet, dass das beschauen eines solchen, wenig kaschierten Bildes, seinen Sohn auf diese schwachsinnige Idee kam, seine Hormone misszuverstehen.
Seit dem Tag war Madley nicht der selbe, er fing an sich verrückter zu Kleiden, lebte immer mehr in der eigenen Welt und mied jeglichen sozialen Kontakt und erlaubte sich nicht mehr, Emotionen für andere zu empfinden. Seinen Vater zu liebe hatte er nach seinem Abschluss ein paar Freundinnen, die aber schnell wechselten und auch immer reinblütige Frauen waren. Eigentlich tat er es nur, weil er eine gewisse Befriedigung brauchte und sich in seinem Studium ein wenig auslebte. Bei seinen Reisen um die Welt, handelte er ab und zu gegen das Verbot seines Vaters, aber er würde niemals sein Reinblütiges Image benutzen und zu geben, dass er Kerle mehr attraktiver fand als Frauen. Auf seinen Reisen hatte er seinen ersten Mord begangen, Jason Wiston, der Junge der ihn Jahrelang tyrannisiert hatte, war in seine Finger gekommen und elendig durch eine Tasse Tee gestorben, seit dem hat Madley auch immer eine Tasse dabei. Mit dem Mord hat er auch beschlossen, sich in England nieder zu lassen, weit genug weg von seiner Familie um sein eigenes Glück aufzubauen. Sein Laden ist sein Leben und er macht einen guten Umsatz mit beiden Geschäften.



Sonstiges
Gott sei Dank gleich ist's vorbei
Mit der Steckbriefschreiberei


___RANG ##
Gib hier bitte an, welchen Rang deine Figur bekleidet! 
Ladeninhaber | Todesser


___REGELSATZ ## 
#321MEINS!

___DÜRFEN CHARAKTER, SET, STECKBRIEF WEITERVERWENDET WERDEN? ## 
[ ] Ja, alles darf weiter verwendet werden.
[ X] Nein. Meins. 
[ ] (Sollte keiner der oberen Punkte zutreffen, kannst du uns gern mitteilen, wie deine Einschränkungen aussehen!) 

Beachte bitte, dass Buchcharaktere als NPCs weiterverwendet werden.


sparks fly @ storming gates


Zuletzt von Horatio Madley Gormlaith am Do 20 Okt 2016 - 19:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Bewerbung | Horatio Madley Gormlaith
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wie mach ich eine Bewerbung
» [Ankündigung + Bewerbung]
» Bewerbung als Kraftfahrzeugmechaniker (ADAC)
» Vorlage für Eure Bewerbung
» Bewerbung als Ausbilder der Polizei von Altis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rise of the Death Eaters :: Hexen & Zauberer :: Todesser-
Gehe zu: