StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Home is where the heart is

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Eleanor G. O'Hara
Heilerin # Mitglied im Orden des Phönix
avatar

Anmeldedatum : 02.09.16
Zweitcharakter : Ramona M. E. Masen

BeitragThema: Home is where the heart is   Mi 7 Sep 2016 - 20:09




Together we are stronger

Families are like branches on a tree: we grow in different directions yet our roots remain the same.

Nach dem Tod ihres Mannes zogen die Kinder der betagten Hexe mit in das große Haus in Kew, Richmond upon Thames. Nun braucht Eleanor die Kinder und Enkel aber auch um ihr Haus zu füllen.



___Der Reisende## Armando Mortimer O’Hara – 49 - Arbeiter im Kontaktbüro der internationalen Zauberervereinigung (Zaubereiministerium) - Robert Downey Jr.
Armando arbeitet im Zaubereiministerium, weshalb sein Umzug zu seiner Mutter nicht gerade einer der schlechtesten Ideen war, da er näher an seinem Arbeitsplatz ist, auch wenn er das letzte von ihren Kinder war, das in das Haus zog. Aber der Umzug führte zu Spannungen in seiner Ehe. Sein Frau war nicht sonderlich begeistert davon, dass sie mit ihrer Schwiegermutter, seinen Geschwistern, deren Ehepartnern und ihren Neffen und Nichten zusammenwohnen muss. Sie hatte gehofft, dass sich die Familie nach der Heirat alleine häuslich einrichten würde.
Armando ist ein eher pragmatischer Typ, was man an seinem Grund für den Umzug sieht. Sein Job ist ihm sehr wichtig, da er sichergehen will, dass er seine beiden Kinder sozial absichern kann, sollte ihm und seiner (noch) Frau mal etwas passieren. Er ist sich sicher, dass man in dieser Zeit nicht davon ausgehen kann, dass nichts passieren kann. Immerhin könnte er – wie sein Vater – erkranken oder im Kampf gegen Lord Voldemort ums Leben kommen.
Zu seinen Hobbys zählen Quidditch und rauchen. Ja, Armando raucht viel, vor allem Zigarre, sehr zum Missfallen seiner Mutter, die ihn immer in den Garten schickt, wenn er sich eine Zigarre anzündet – Sommer wie Winter.

___Dr. Mitgefühl ## Malcolm Alistair O’Hara – 46 – MediMagier - Mark Ruffalo
Malcolm ist etwas einfühlsamer als sein Bruder und versteht, warum seine Schwägerin nicht in einem Drei-Generationen-Haushalt leben will und redet viel mit ihr. Bereits früh zeigte sich, dass Malcolm seiner Mutter in jungen Jahren sehr ähnelt, auch wenn er dennoch ins Haus Gryffindor kam.
Er ist seit 10 Jahren verheiratet und hat ein Kind. In seinem Job ist er sehr beliebt, da er sich bis zum Schluss mit seinen Patienten beschäftigt. Viele sagen ihm oft, dass er wirklich das Zeug zum Arzt hat, was er in seinem Alter auch noch anstrebt. Auch er will sichergehen, dass es seiner Familie gutging, weshalb er zwei Wochen nach seiner jüngeren Schwester in das Haus zurückzog, in dem er aufgewachsen war. Seine Frau nahm diese Entscheidung recht gut auf, da sie verstand, wie es seiner Mutter ging.

___Das ewige Küken ## - Arline Iona Grant (geb. O’Hara) – 40 – Lehrerin für Astronomie in Hogwarts - Reese Witherspoon
Arline war die Erste, die sich entschied mit Ehepartner und Kindern in das große Haus zu ziehen. Sie ist – wie ihre Mutter – sehr empathisch und liebevoll. Ihr ist es wichtig, dass es den Menschen in ihrer Umgebung wirklich gut geht, weshalb sie ihr Glück für das Allgemeinwohl opfern würde. Deshalb entschied sie sich dazu, dem Orden beizutreten.
Als Lehrerin in Hogwarts ist sie sowohl bei Kollegen als auch bei ihren Schülern – besonders im Haus Hufflepuff – sehr beliebt. Sie ist ebenfalls der Überzeugung, dass alle Häuser gemeinsam und friedlich zusammenarbeiten können, auch wenn sie weiß, dass die derzeitige Gruppierung dies verhindert.

___WER SUCHT? ##
___Die liebende Mutter ## Eleanor Grace O’Hara – 76 – Heilerin

Man kann von Eleanor wirklich behaupten, dass sie zu Recht im Hause Hufflepuff landete. Sie ist ein sehr gutmütiger Mensch, der immer zuerst an die Anderen denkt, statt an sich selbst. Leider wird dieser Charakterzug oft ausgenutzt, zu oft wenn es nach Eleanor geht.
Das hat Eleanor oft genug auch in der Schule zu spüren bekommen. In den beiden Jahren, in denen es der heranwachsenden Eleanor wichtig war, Freunde zu finden und sie der Meinung war, dass Freundschaften zwischen den Häusern sehr wohl möglich sind, hat sie den ein oder anderen Gryffindors bei den Hausaufgaben helfen wollen, musste dann aber herausfinden, dass sie zu nett war und im Endeffekt die Hausaufgaben doppelt machte, für sich und den entsprechenden Klassenkameraden.
Nachdem sie dies erkannt hatte, hatte sie keinem mehr „geholfen“ und sich vorgenommen, dass sie sich den jüngeren Hausmitgliedern annehmen würde, damit sie nicht dasselbe erleben musste. So wurde sie dann auch Vertrauensschülerin.
Eleanor ist auch heute noch darauf bedacht, sich um die Menschen in ihrer Umgebung zu kümmern, wahrscheinlich liegt das daran, dass sie zum Einen als Heilerin arbeitet und es somit ihr Job ist, sich um Menschen zu kümmern und zum Anderen für ihre Schwester verantwortlich war, wenn ihre Mutter arbeiten war und diese Aufgabe hat Eleanor immer sehr ernst genommen.
Im Falle ihrer Kinder schien es manchmal so, als würde die gutherzige Hexe ihre Aufgabe zu ernst nehmen. Ihren Kindern war es dann immer sehr peinlich, wenn sie dann am Gleis 9 ¾ beinahe mit in den Zug eingestiegen wäre. Als die beiden dann Teenager war, gab es schon die einen oder anderen Lacher bei den Klassenkameraden, sodass Mortimer seiner Frau hier und da beibringen musste, auch endlich mal loszulassen.
Die betagte Hexe kann in manchen Situationen auch sehr ängstlich und vor allem schreckhaft sein, was man ihr zwar in Beziehung zu Todessern und Reinblutfanatikern nicht anmerkt, aber ihre Enkel schaffen es oft, sie mit den einfachsten Dingen zu erschrecken. Nun, da sie auch schon stark gealtert ist, ist sie noch ängstlicher und wenn sie auf ihre Enkel aufpassen muss, müssen ihre eigenen Kinder sie zügeln, damit sie die Kleinen nicht in Watte einpackt, sodass die jungen Hexen und Zauberer im Garten Quidditch spielen können, da Eleanor so in jedem Moment vom Besen fallen sieht.



Hinter den Kulissen
We’re different but not that much


___WAS SOLL GESCHEHEN? ##
Die Familie soll vor allem Eleanor und den Orden unterstützen. Ich suche die Familie, damit meine alte Dame nicht so alleine ist, auch wenn sie den Orden um sich herum ist. Ein bisschen Drama wäre natürlich auch nicht schlecht (siehe Armando).

___WAS DU MITBRINGEN SOLLTEST ##
Du solltest vor allem Spaß und Interesse an diesen Charakteren haben, weshalb ich viel Spielraum lasse; es wäre schade, wenn man die Charaktere ins Leben ruft und sie nach wenigen Wochen schon wieder auf der schwarzen Liste stehen. Ich freue mich über Aktivität und regelmäßige Posts (sehr dehnbarer Begriff, aber nicht aller 5 Monate eine Post.) Ein paar Ideen für die Enkelkinder wären auch sehr schön, aber natürlich keine Pflicht.

sparks fly @ storming gates

Nach oben Nach unten
 
Home is where the heart is
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Family/Friends] Home is where the heart is...
» Feral Heart
» Hogwarts our Home
» My-Wolf-Heart.forumieren.com...
» Hogwarts is my Home | Pre Potter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rise of the Death Eaters :: Fahndungsliste :: Wanted dead or alive :: Gruppengesuche-
Gehe zu: