StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Dorcas Ballantyne

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dorcas Ballantyne
Aurorin in Ausbildung
avatar

Anmeldedatum : 21.05.16
Zweitcharakter : Victoria Wentworth, Blake Lancaster, Luna Lovegood & Sebastian Blackburn

BeitragThema: Dorcas Ballantyne   Sa 21 Mai 2016 - 22:21




Ida +++ 21 +++ Sophie Turner +++ keine WEITERGABE

Allgemeines
Ob ein Leben ohne Fakten erquicklicher, oder genau das Gegenteil
wäre liegt stets im Auge des Betrachters


___NAME ##
Die junge Dame trägt den vollen Namen Dorcas Philomena Ballantyne. Philomena ist der Vorname einer Großmutter, weswegen sie diesen als Zweitnamen erhalten hat.

___ALTER & GEBURSTAG ##
Geboren wurde Dorcas am 06. Mai 1974, somit wird sie in diesem Jahr 21 Jahre alt.

___GEBURTSORT ##
Ursprünglich stammt Dorcas aus einem kleinen Vorort Londons.

___WOHNORT ##
Eine kleine Wohnung zur Miete kann Dorcas ihr eigen nennen, für mehr reicht das Geld nicht. Sie hat einen kleinen Balkon und zwei Zimmer, welche sie mit vollster Inbrunst eingerichtet und ihren persönlichen Stil verliehen hat. Diese ist in London zu finden, genauer gesagt in Soho.

___BLUTSTATUS ##
Dorcas ist Halbblut, ihre Eltern sind zwar magisch, dennoch ist ihre Großmutter Horatia ein Muggel, weswegen ihre Familie keinesfalls als reinblütig bezeichnet werden kann.


Bildung
Das höchste Gut des Menschen ist und bleibt sein Verstand


___FRÜHERES HAUS & EHEMALIGE SCHULE ##
Dorcas besuchte wie alle Kinder in Großbritannien die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei. Dort wurde sie in das Haus Gryffindor eingeteilt, was sehr zu ihrer Zufriedenheit geschah. Der Sprechende Hut hatte sich bei dem Mädchen sehr schwer getan, aber Dorcas hatte Glück, dass er in jenem Augenblick die richtige Entscheidung traf. In Gryffindor blühte sie vollkommen auf.

___ABSCHLUSSZEUGNIS ##
UTZs:
Verteidigung gegen die dunklen Künste: O
Zauberkunst: O
Verwandlung: O
Kräuterkunde: A
Zaubertränke: E
Arithmantik: E


___BERUF ##
Dorcas begann vor zwei Jahren eine Ausbildung zur Aurorin.


Familie
Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich
unglücklich ist jede Familie auf eigene Art


___FAMILIENSTAND ##
Dorcas ist ledig, alles andere ist für sie keine Option. Höchstens würde sie eine feste Partnerschaft eingehen, mehr ist aufgrund der gesetzlichen Lage nicht möglich aufgrund ihrer sexuellen Orientierung.

___MUTTER ##
Joscelyn Ballantyne, geb. Knightley, 46 Jahre alt, Verkäuferin in der Florish & Blotts - Buchhandlung, ehemalige Hufflepuff

___VATER ##
Hector Ballantyne, 50 Jahre alt, Angestellter im Zaubergamot-Verwaltungsdienst, ehemaliger Gryffindor

___GESCHWISTER ##
Kendra Ballantyne, 24 Jahre alt, Vergissmich, ehemalige Ravenclaw

___TANTE ##
Irene Ballantyne, 53 Jahre alt, Sekretärin in der Aurorenzentrale, ehemalige Hufflepuff
___TANTE ##
Freya Knightley, 48 Jahre alt, Wildhüterin, ehemalige Gryffindor

___GROßELTERN VÄTERLICHERSEITS ##
Eleonora Whyms, geb X, 93 Jahre alt, Hausfrau, ehemalige Ravenclaw
Fernleigh Whyms, 95 Jahre alt, ehemaliger Bibliothekar , ehemaliger Slytherin


___GROßELTERN MÜTTERLICHERSEITS ##
Horatia Knightley, geb. Sharp, 76 Jahre alt, Hausfrau, Muggel
Fortescue Knightley, verstorben mit 70 Jahren, ehemaliger Wildhüter, ehemaliger Gryffindor


___NENNENSWERTE PERSONEN ##
Henry Silversmith, 33 Jahre alt, Auror, bester Freund und Mentor

___HAUSTIER/E ##
Dorcas hat eine Katze, sie ist kohlrabenschwarz und hört auf den Namen Cleopatra. Es ist ihr Haustier seit der Schule, weswegen sie eine enge Bindung zu ihm hat.


Persönlichkeit
Wenn Kleider Leute machen
Was tut ihm dann erst der Charakter an?


___CHARAKTERBESCHREIBUNG ##
Dorcas ist eine selbstbewusste, junge Frau. Sie hält nicht davor zurück, andere anzusprechen oder ihre Meinung zu sagen. Allerdings ist auch zu erwähnen, dass sie zurückhaltend ist, was keinesfalls auf Schüchternheit zurückzuführen ist. Sie sagt nur lieber das Richtige im richtigen Augenblick und wählt ihre Worte mit Vorsicht. Schließlich weiß man nie, was man mit ihnen anrichten könnte, gibt man etwas Undurchdachtes von sich.
Dies führt zu dem Punkt, dass Dorcas berechnend ist; sie achtet darauf, was sie tut und ob wirklich für sie und ihre Ideale daraus ein Vorteil entspringt. Dorcas denkt nach, bevor sie handelt und wägt sorgfältig ab. Wenn sie in einer selbstlosen Handlung nur negative Aspekte sieht, wird sie diese nicht ausführen. Dennoch ist sie ihren Liebsten loyal ergeben und auch vertritt sie bestimmte Werte, die sie nicht aufgeben will. Dazu gehören Loyalität, Hilfsbereitschaft und Perfektion. Dorcas liebt die Kontrolle. Läuft einmal etwas nicht so, wie sie es sich vorstellt, ist sie schnell beleidigt, sie ist leidenschaftlich, aber auch ihre Empfindsamkeit geht damit einher. Dennoch ist sie anpassungsfähig, weicht von einem Standpunkt ab, wenn sie sieht, dass es mehr Vorteile für sie bringt.
Die junge Frau ist mutig, wie es ihr altes Haus Gryffindor so wunderbar nach außen hin vertrat. Vor einer Herausforderung schreckt sie nicht zurück, meistens ist auch noch ihr Ehrgeiz geweckt, sodass sie, wenn sie einmal motiviert ist, eine Aufgabe auch bis zum Ende durchzieht und so gut wie möglich erledigen will. Dies macht sie allerdings auch rücksichtslos, hat sie einmal ein Ziel vor Augen, achtet sie auch nicht mehr groß auf potenziell Leidtragende.
Sie ist geradezu akribisch, ist penibel und sehr genau. Wenn sie etwas macht, muss es sehr gut enden, ansonsten ist sie frustriert. Schulleistungen waren von dieser Eigenschaft bis zu den finalen Prüfungen immer ausgenommen, denn für diese brachte sie nicht die genügende Motivation auf.
Ihr wohl größter Makel ist allerdings ihr Stolz und ihre Arroganz. Ist dieser Stolz einmal verletzt, wird sie unnachgiebig, und auch verhindert dieser einige Dinge, die sie eigentlich durchführen müsste. Sie tut sich schwer, diesen zu überwinden, aber hat sie dies einmal geschafft, ist sie eine leidenschaftliche, intelligente, und starke Kämpferin, die sich als Aurorin stark engagiert.


___VORLIEBEN ##
- warme Sommerabende
- Frauen
- Erdbeeren
- Wein
- vegetarische Speisen
- Thestrale


___ABNEIGUNGEN ##
- große Menschenmengen
- Intoleranz
- Todesser
- Niveaulosigkeit
- Egoismus
- Pessimismus


___STÄRKEN ##
- Ehrgeizig
- Loyal
- Berechnend
- Anpassungsfähig
- Mutig
- Leidenschaftlich


___SCHWÄCHEN ##
- Stolz
- Rücksichtslos
- Kontrollfreak
- Pedantisch
- Arrogant
- Empfindsam


___PATRONUS ##
Da Dorcas den Beruf der Aurorin erlernt, ist es von größer Notwendigkeit, dass sie einen Patronus beherrscht. Ihrer hat die Gestalt einer Giraffe, ein stolzes und edles Tier. Er entsteht, wenn sie an ihre Freunde denkt, aber auch, wenn sie an ihre ehemalige, große Liebe Alexandria denkt.

___ZAUBERSTAB ##
Pinie, Drachenherzfaser, 11 ½ Zoll – es heißt, dass Zauberstäbe des Holzes Pinie individuelle und unabhängige Zauberer und Hexe aussuchen und sie sich an neue Zauber beinahe perfekt anpassen. Nun, bei Dorcas trifft dies durchaus zu. Ob die Perspektive auf ein langes Leben wohl ebenso zutreffend ist?

___WERWOLF/METAMORPHMAGUS/
PARSELMUND/VEELAVERWANDTSCHAFT
##
Dorcas ist ein Metamorphmagus.


Aussehen
Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen


___AUSSEHEN ##
Dorcas ist eine schlanke Frau, sie hat eine sportliche Figur und ist auch von nennenswerter Größe. Mit ihren 1,70 Metern überragt sie die eine oder andere Frau, sie ist froh, nicht zu klein zu sein, denn sie erlebt oft, dass man mit einer geringen Körpergröße weniger ernst genommen wird. Ihr langes rotes Haar trägt sie zumeist offen, nur selten steckt sie es hoch oder frisiert es aufwendig. Ihre braunen Augen sind recht unauffällig und fallen kaum jemanden auf.
Bei ihrem Kleidungsstil achtet sie stets darauf, dass sie gepflegt auftritt und auch die neusten Trends verfolgt sie gerne. Sie bevorzugt allerdings gedeckte Farbe, denn so sticht sie nicht zu sehr aus der Menge heraus, ihr ist es wichtig, dass man sie nicht sofort bemerkt. Trotzdem legt sie viel Wert auf ihr Äußeres, sie würde wohl nie ungeschminkt aus dem Haus gehen.



Trivia
In wahrer Freiheit soll man leben


___LEBENSLAUF ##
Dorcas wurde an einem wunderbaren Frühlingsmorgen geboren. Sie war die zweite Tochter von Jocelyn und Hector Ballantyne, die sich natürlich sehr freuten, dass sie ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht hatten und es Mutter und Kind gut ging. Nach ein paar Tagen im St. Mungos konnten sie schließlich das Krankenhaus verlassen und nach Hause in die Doppelhaushälfte zurückkehren. Die Familie lebt in London, genauer gesagt in einem kleinen Vorort, der sehr ruhig gelegen ist, vergleicht man diesen mit dem innerstädtischen Trubel. Dorcas wächst in sehr behüteten Verhältnissen auf, sie spielt oft und gerne mit den Nachbarskindern, im Kindergarten und später auch in der Grundschule findet sie schnell Freunde. Der Vater arbeitet im Ministerium und verdient ein gutes Gehalt, weswegen er nicht umhinkommt, seine Töchter ein wenig zu verwöhnen.
Drei Jahre zuvor war Dorcas‘ Schwester Kendra zur Welt gekommen, die beiden Mädchen verstehen sich sofort blendend und spielen gerne miteinander. Kendra ist für das Mädchen in vielerlei Hinsicht ein Vorbild, sie ahmt ihr viel nach, auch die waghalsigen und gefährlichen Aktionen. Dorcas entwickelt schnell eine Vorliebe für Abenteuer, sie klettert auf meterhohe Bäume und tollt auf den Wiesen und im Garten umher. Ihre magischen Fähigkeiten zeigen sich als sie etwa vier Jahre alt ist – ein Junge aus dem Kindergarten hat ihre Puppe kaputt gemacht, sie ist so wütend auf ihn, da er sie auch noch auslacht, weil sie geweint hatte, dass sie sich auch nicht weiter zurückhalten kann. Sie lässt ihm Eselsohren wachsen, nur aufgrund der Vergissmichzentrale des Ministeriums kann alles wieder ungeschehen gemacht werden. Dorcas wird von ihrer Mutter eingebläut, dass sie nie wieder so die Kontrolle verlieren darf, denn ihre besonderen Fähigkeiten müssen ein Geheimnis bleiben. Dorcas mag dies ganz und gar nicht, gefällt ihr doch dieses unbändige Gefühl der Macht, aber sie fügt sich schließlich, denn sie will keine Außenseiterin werden.

Mit sechs Jahren wechselt sie in eine Muggel-Grundschule, für Privatunterricht haben die Eltern kein Geld. In dieser Zeit unternimmt Dorcas mit ihren Großeltern mütterlicherseits oft Ausflüge in die nahegelegenen Wälder. Sie entdecken viele magische Pflanzen und Blumen, aber auch für magische Geschöpfe scheint sich das Mädchen zu begeistern, ihr Großvater ist Wildhüter. Gerne besucht sie ihn und beobachtet die Tiere, an die meisten traut sie sich aber nicht heran, viele sind gefährlich und können schnell aggressiv werden.
Drei Jahre später erkrankt der Großvater an Bauchspeicheldrüsenkrebs, er hat nicht mehr lange zu leben, an seinem Sterbebett beobachtet Dorcas schließlich, wie er von ihnen geht. Dass sie daraufhin beim nächsten Besuch des Grundstückes, das fortan ihre Tante Freya Knightley führen wird, Thestrale ausmacht, ist für sie ein Schock. Allerdings ist sie schnell von diesen Tieren begeistert – es sollen bald ihre liebsten Geschöpfe werden, sie lässt sich gerne von ihnen verzaubern, ein paar Mal ist sie sogar unter Freyas Aufsicht auf ihnen geritten.
Nur wenige Wochen später erhält Kendra den Brief, der es ihr erlaubt, Hogwarts zu besuchen. Zum ersten Mal in ihrem Leben spürt Dorcas eine gewisse Eifersucht gegenüber ihrer Schwester. Sie ist sauer, dass sie sie einfach alleine lässt um Zaubern zu lernen. Es sollte noch drei weitere Jahre brauchen, bis Dorcas elf Jahre alt wurde und schließlich auch nach Hogwarts durfte. Sie ist sehr stolz auf sich, ebenso wie ihre Eltern. Der Einkauf in der Winkelgasse und die Vorbereitungen auf ihre Schulzeit vergehen wie im Flug und bevor sie es sich versehen kann, steht sie bereits am Gleis 9 ¾ und steigt in den Zug.
Dorcas‘ erstes Schuljahr vergeht schneller, als sie es erwartet hätte. Der Sprechende Hut tut sich an ihrem ersten Tag besonders schwer, geschlagene Minuten sitzt sie auf diesen Stuhl, bis er schließlich verkündet, sie dürfe nach Gryffindor. Sie ist ein wenig traurig, dass sie nicht bei ihrer Schwester ist, aber das Haus gefällt ihr schnell sehr gut, denn viele teilen ihre Abenteuerlust dort. Sie ist eine recht gute Schülerin, allerdings stellen die Lehrer bald fest, dass sie die Fächer vernachlässigt, die sie nicht sonderlich interessieren. Ihren Ehrgeiz in diesen Belangen zu wecken, ist kaum möglich.
Während Dorcas‘ Schulzeit entwickelt sich ein kleiner Konkurrenzkampf zwischen den Schwestern, die ehrgeizige und intelligente Kendra bringt immer sehr gute Noten nach Hause, während Dorcas durch ihre guten und weniger guten Fächer eher eine mittelmäßige Schülerin ist. Dem Vater wäre es lieber gewesen, hätte sie sich mehr Mühe gegeben, aber Dorcas tut dies nicht, trotzdem bemüht sie sich sehr um die Anerkennung ihrer Eltern. Sie kommt in ihrem vierten Schuljahr in das Quidditchteam und versucht, dadurch die Anerkennung Hectors und Jocelyns zu gewinnen. Sie ist eine ausgezeichnete Hüterin, schon der eine oder andere Slytherin hat einen heftigen Klatscher abbekommen, was sie natürlich nie mit Absicht vollbrachte. Trotzdem scheint Kendra immer das Lieblingskind zu sein, was sehr an Dorcas nagt.
In ihrem fünften Jahr besteht sie die ZAGs, natürlich nicht besser als Kendra, aber sie ist trotzdem froh und stolz auf sich, dass sie bestanden hat.
Die nächsten zwei Schuljahre sind sehr abenteuerlich für Dorcas, mit ihrer Clique verbringt sie viel Zeit, die typischen Teenager-Sorgen dominieren ihre Gedanken. Ab und zu schleichen sie sich nachts in den Verbotenen Wald, aber auch tagsüber. Gerne beobachtet Dorcas die Thestrale und beschreibt sie ihren Freunden, die diese nicht sehen können.
Viel mehr aber beschäftigt sich das Mädchen mit ihrer Sexualität. Während ihre Freundinnen mit den verschiedensten Jungs ausgehen – Hogsmeade ist ein beliebter Ort – findet sie absolut kein Interesse an dem männlichen Geschlecht. Sie findet diese auf sexuelle Weise nicht spannend oder überhaupt interessant. Sie hat viele Jungs als Freunde und hängt gerne mit diesen ab, aber mit keinem von ihnen kann sie sich eine Beziehung vorstellen. Die Erkenntnis kommt, als sich Dorcas das erste Mal verliebt. Alexandria Nott ist ein Jahr über ihr und spielt ebenso wie sie in der Quidditchmannschaft für Gryffindor. Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander und beginnen schließlich eine Affäre. Sie treffen sich heimlich nach den Spielen in der Mädchenumkleide, in ihrem Schlafgemächern, wenn niemand dort ist oder in abgelegenen, nicht benutzten Klassenräumen. Sie halten ihre Beziehung geheim, denn beide wissen, dass Homosexualität ein Thema ist, das wenig Akzeptanz in der Gesellschaft findet. Vor allem die Tatsache, dass Alexandria aus einer alteingessenen Zaubererfamilie stammt, die viel Wert auf reines Blut legt, bewegt sie zu dieser Geheimhaltung.
Sie bleiben allerdings nicht länger als ein Jahr zusammen, als Alex ihren Abschluss macht und Hogwarts verlässt, zerbricht die Bindung. Dorcas wird mit gebrochenem Herzen zurückgelassen. In ihrem letzten Schuljahr tröstet sie sich mit den Jungs aus ihrem Jahrgang über ihren Verlust hinweg, sie ist sogar einige Monate mit einem zusammen, obwohl sie diesen nicht einmal wirklich attraktiv findet. Sie redet sich immer wieder ein, dass es wichtig ist, den Schein zu wahren; ihre Eltern, ihre Schwester und ihre Freunde sind zwar tolerant, aber sie hat keine Ahnung, wie sie zur Homosexualität stehen. Und dieses Thema anzuschneiden kommt für sie nicht in Frage.

Dorcas schneidet in ihren UTZs relativ gut ab, jedoch weiß sie nicht so recht, was sie nach ihrem Abschluss machen soll. Kendra hat eine Ausbildung zur Vergissmich begonnen und ihr Vater schlägt ihr immer wieder vor, im Ministerium anzufangen. Dorcas allerdings ist sich unsicher und hält sich schließlich mit Kellnern im Tropfenden Kessel über Wasser. Hector ist enttäuscht, hatte er sich doch für seine beiden Töchter eine erfolgreiche Karriere im Ministerium ausgemalt. Die junge Frau weiß aber noch nicht, was aus ihr werden soll, sie braucht ein Jahr, um sich selbst zu finden.
Anfang des Jahres 1993 beginnt Dorcas schließlich eine Ausbildung zur Aurorin. Sie wird von Henry Silversmith ausgebildet, zu dem sie bald eine freundschaftliche Bindung aufbaut. Sie schätzt den Mann sehr, ihre Freundschaft festigt sich noch, als beide von ihrer Homosexualität erfahren.



Sonstiges
Gott sei Dank gleich ist's vorbei
Mit der Steckbriefschreiberei


___RANG ##
Auszubildende Aurorin

___Gesuch ja oder nein? ##


___REGELSATZ ##


___DÜRFEN CHARAKTER, SET, STECKBRIEF WEITERVERWENDET WERDEN? ##
[ ] Ja, alles darf weiter verwendet werden.
[ x ] Nein. Meins.
[ ] (Sollte keiner der oberen Punkte zutreffen, kannst du uns gern mitteilen, wie deine Einschränkungen aussehen!)

Beachte bitte, dass Buchcharaktere als NPCs weiterverwendet werden.


sparks fly @ storming gates
Nach oben Nach unten
 
Dorcas Ballantyne
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rise of the Death Eaters :: Neutrale-
Gehe zu: