StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Picture Crommwell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Picture Crommwell
7. Klasse # Ravenclaw
avatar

Anmeldedatum : 08.07.14
Zweitcharakter : Sophie Campbell, Tristan Bullard (NPC)

BeitragThema: Picture Crommwell   Di 8 Jul 2014 - 22:34




PICTURE CROMMWELL +++ 17 JAHRE ALT +++ JAMES LAFFERTY +++ KEINE WEITERGABE

Allgemeines
Ob ein Leben ohne Fakten erquicklicher, oder genau das Gegenteil
wäre liegt stets im Auge des Betrachters


___NAME ##
Picture Lewis Crommwell ist sein Name, auch Nummer 69 genannt oder aber auch Der seltsame aus der siebten Klasse.

___ALTER & GEBURSTAG ##
Picture wurde am 31.12.1978 und ist frische siebzehn Jahre. Er zählt also noch zum jungen Gemüse.

___GEBURTSORT ##
Picture war eine klassische Heimgeburt. Vermutlich allerdings nur, weil seine Eltern zu stur waren, die Verantwortung für einen jungen Todesser in die Hände dieser schmutzigen Schlammblüter des St. Mungos' zu legen.

___WOHNORT ##
Die Hälfte der Zeit wohnt Picture bei seiner Großmutter Antonia auf einem Landhaus in Bronant. Seine Eltern haben eine Wohnung in der Nähe Cardiffs aber Picture versucht die meiste Zeit bei seiner Großmutter zu verbringen.

___BLUTSTATUS ##
Obwohl Pictures Eltern sowohl sich selbst als auch Picture als einen Reinblüter bezeichnen, finden sich dennoch durchaus einige Muggel in ihrer Linie.


Bildung
Das höchste Gut des Menschen ist und bleibt sein Verstand


___HAUS & SCHULE ##
Picture hätte wohl durchaus auch nach Slytherin kommen können, doch die Intelligenz siegte anscheinend. Er ist zwar absolut nicht das, was man fleißig nennen kann, aber ist gewitzt und wenn ihn etwas interessiert schnell aufnahmefähig, sodass er in Ravenclaw sehr gut aufgehoben ist.

___BELEGTE WAHLFÄCHER ##
[ E ] Astronomie
[ O ] Verteidigung gegen die dunklen Künste
[ A ] Verwandlung
[ E ] Zauberkunst
[ M ] Geschichte der Zauberei
[ A ] Zaubertränke
[ A ] Pflege magischer Geschöpfe
[ A ] Kräuterkunde
[ O ] Alte Runen
[ O ] Arithmantik

___HASS- & LIEBLINGSFACH ##
Obwohl ihn die Schule eigentlich nicht die Bohne interessiert und er sich lieber der Studie der dunklen Künste widmet, haben es ihm doch Arithmantik und durchaus auch Verteidigung gegen die dunklen Künste sehr angetan. Der Rest ist ihm größtenteils eigentlich schnuppe, doch Geschichte der Zauberei hasst er dann doch sehr.



Familie
Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich
unglücklich ist jede Familie auf eigene Art


___FAMILIENSTAND ##
Hier möchten wir erfahren, ob deine Figur ledig, verlobt, verheiratet oder sogar schon verwitwet ist! Außerdem findest du hier Platz, Details zum Familienstand zu erwähnen, die dir auf dem Herzen brennen.

___MUTTER ##
Marlene Crommwell, geb. Johnson - Slytherin – 45 Jahre alt – Besitzerin einer Bar in der Nocturngasse
Marlene Crommwell ist eine hübsche, auf den ersten Blick freundliche junge Frau, der man das ehemalige Todessertum beinahe nicht ansieht. Picture selbst ist kritisch ihren Ansichten gegenüber und steht auf sehr schlechtem Fuß mit ihr.

___VATER ##
Thomas Crommwell - Zauberer - Slytherin – 50 Jahre alt– Mitglied der magischen Strafverfolgungspatrouille
Auch Thomas ist ein von außen freundlicher, vielleicht ein wenig eingebildeter Zauberer, wobei auch er ein ehemaliger Anhänger Voldemorts ist. Er und seine Frau haben es mit vielen leeren Worten und Arschkriecherei geschafft Askaban zu entkommen und leben vor sich hin, als wäre nichts gewesen. Doch heimlich praktizieren sie weiter die alten Bräuche, worunter Picture lange leiden musste


___GROSSMUTTER ##
Antonia Johnson - Ravenclaw – Großmutter – 94 Jahre alt – Oma
Antonia ist eine ältere Dame, wie sie im Buche steht. Sie backt gerne Kekse, strickt gerne Schals und Socken und kocht wundervollen Feiertagsbraten. Sie ist freundlich und liebevoll ihrem Enkel gegenüber. Da Pictures Eltern fast immer aus „beruflichen“ Gründen weg sind, wohnt er eigentlich eher bei ihr, denn daheim. Die längste Zeit, die er bei ihr verbracht hat waren vier Jahre.

___HAUSTIER/E ##
Picture besitzt ein kleines Waldkäuzchen, dass brav und besonnen seine Briefe durch die Welt trägt. Es hat keinen Namen.


Persönlichkeit
Wenn Kleider Leute machen
Was tut ihm dann erst der Charakter an?


___CHARAKTERBESCHREIBUNG ##
Picture beschreibt ein Wort am allerbesten: Still. Der Junge spricht fast nie ein Wort, lässt niemanden an sich heran und ist auch so absolut abweisend. Er ist in sich gekehrt und ein Eigenbrödler. Er mischt sich selten irgendwo ein, sondern dreht lieber sein eigenes Ding. Teamwork ist ein Fremdwort für ihn und im Allgemeinen sind Menschen nicht so Seins. Dennoch ist Picture seht treu. Manch einer würde meinen, er sei schüchtern, doch weit gefehlt, die anderen sind ihm einfach egal. Zudem ist er sehr intelligent, nur einfach zu faul zu lernen. Er beherrscht schon weitaus mehr Zaubersprüche, als manch anderer in seinem Alter und kann auch weitaus gefährlichere Zaubersprüche wirken, als die aus den Schulbüchern.
Zudem ist er sehr wissbegierig und neugierig, jedoch nicht auf naive Art und Weise. Picture ist im allgemeinen nicht sehr naiv, im Gegenteil. Bevor er etwas glaubt, beleuchtet er es von allen Seiten. Man könnte diese Charaktereigenschaft auch Misstrauen nennen. Auch ist Picture eher vorsichtig. Er studiert alles genau, bevor er es ausprobiert, besorgt sich Informationen und bohrt nach.
Das, was ihn jedoch am meisten prägt, ist eine Krankheit. Picture ist Epileptiker. Doch weil ihm seine Krankheit peinlich ist, versucht er sie immer zu vertuschen. Er nimmt Medikamente dagegen und hat eine Kette um, die ihn warnt, wenn ein weiterer Anfall zu kommen droht. Und des weiteren kann man sagen, er sei ein Künstler. Picture ist nämlich ein Meister des Fotoapperats. Er kann wunderschöne Bilder von Landschaften und Personen aus allen Blickwinkeln und Lichtverhältnissen schießen. Von ihm selbst existieren kaum Fotos.
Er liebt Spontanität, wäre dies auch selbst gerne etwas mehr. Picture hält sich meist eher im Hintergrund, obwohl er als recht gutaussehend bei den Mädchen anerkannt ist, trotzdem ist Picture kein Mädchenschwarm, trotz seines guten Aussehens, da er immer ein wenig ruppig und ignorant wirkt. Seine Persönlichkeit kennt fast keiner und durch all diese Eigenschaften ist er mehr ein Phantom, denn ein Schüler. Zudem hasst Picture Aufdringlichkeit und Lärm. Er kann zu aufgedrehte und laute Leute nicht leiden und lässt diese das auch spüren. Doch sollte man es schaffen, seine dicke harte Schale zu durchbrechen, kann man sehen, dass dahinter ein weicher, liebevoller und freundlicher Kern versteckt ist. Er ist sehr einnehmend und wenn man erst einmal positive Gefühle von Picture für einen selbst gewonnen hat, kann man davon ausgehen, dass er einen kaum teilen wird und denjenigen ganz für sich haben will. Dementsprechend ist er ziemlich eifersüchtig. Zudem sieht er in allem das Schöne, was man daran erkennen kann, dass er dann ein verträumtes Funkeln in den Augen bekommt. Doch auch das versucht er zu vertuschen, wie im allgemein alle seine „Schwächen“.


___VORLIEBEN ##
Fotografie
weite Landschaften
seine Granny
Selbstgebackene Kekse
Kochen
Nathan
Klassische Musik, Harfenmusik
Spektakuläres Wetter, Gewitter, Regen
Sonnenuntergänge
Weiße Schokolade, kandierte Früchte

___ABNEIGUNGEN ##
Bitteres Essen, hartes Brot
Lärm, Menschenmassen
Seine Krankheit, seine Medikamente
Mitleid
Aufdringlichkeit, „Labertaschen“
Tanzen
Teilen müssen
Fliegen, Schwimmen
Lernen
Veränderungen

___STÄRKEN ##
Fotografie
Geheimnisse bewahren, Zuhören
Das Schöne in Dingen sehen
Wissen anhäufen
gegen Regeln verstoßen ohne erwischt zu werden
Schachspielen, logisch denken

___SCHWÄCHEN ##
Faulheit
Kann Autorität nicht anerkennen
Arroganz, Schwächen eingestehen
Epilepsie, lässt sich nicht helfen
Abweisend, asozial
Überschätzt sich oft
Extreme Eifersucht

___PATRONUS ##
Die Wildkatze kann Picture nur als seinen Beschützer rufen, indem er an den Moment denkt, wo seine Granny ihm das erste mal zeigte, wie man eine Landschaftsaufnahme nimmt. Er brachte sich diesen Zauber in einem Anflug seines Trotzes selbst bei, während er Geschichte der Zauberei schwänzte.

___ZAUBERSTAB ##
Mahagoni, Phönixfeder, 11,42 Zoll
Er ist grundsätzlich ein sehr williger Zauberstab und leicht zu händeln. Er gehört auch nicht zu den teuersten Modellen und beinhaltet dementsprechend nicht die größte aller Mächte, aber es lässt sich schon ganz anständig damit arbeiten.



Aussehen
Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen


___AUSSEHEN ##
Picture wirkt grundsätzlich älter als er eigentlich ist. Hochgewachsen, mit einem trainierten Körper und breiten Schultern, dem finsteren Blick aus den tiefbraunen Augen und dem kantigen Gesicht könnte er auch gut als bereits 18 oder 19 durchgehen, anstatt seiner süßen 17 Jahre. Er kann sich durchaus sehen lassen mit seinem strubbeligen, dunklen Haar, doch seine tiefen Augenringe und sein grundsätzlich unfreundliches oder desinteressiertes Auftreten machen ihn absolut nicht zu einer sympathischen Person. Wenn er nicht gerade seine Hogwartsrobe trägt, hält er sich eher an dunkle Farben, stets mit langen Ärmeln aufgrund des gefälschten dunklen Mals und meist auch mit langen Hosen. Seine Hände sind lang und schlank, recht groß und überhaupt wirkt seine ganze Gestalt recht langgestreckt. Dennoch ist er nicht zierlich, sondern kräftig gebaut, was auf den stetigen Sport zurückzuführen ist, zu dem Picture sich beinahe jeden Tag zwingt. Seine Wangenknochen sind recht hoch und er wirkt immer ein wenig müde, als hätte er nicht genug geschlafen. Sollte man es jedoch einmal schaffen, ihn zu einem wahren Lächeln zu bringen, dann ist es beinahe blendend und könnte als Zahnpastawerbung dienen.


Trivia
In wahrer Freiheit soll man leben


___LEBENSLAUF ##
Schon bevor Picture geboren wurde, war für seine Eltern klar, dass er auch ein Todesser werden würde. Zu der Zeit war Voldemort gerade an der Macht, sodass kurz nach Pictures Geburt seine Eltern ihm schon das dunkle Mal vor tattowierten, sodass er es auf jeden Fall schon einmal hatte.
Als kleiner Junge bewunderte er seine Eltern, dass sie so loyal jemandem gegenüber waren, der schon so lange verschollen war. Picture praktizierte eifrig die Riten seiner Eltern mit und war stolz das Mal tragen zu dürfen, obwohl er denjenigen doch gar nicht kannte, von wem es stammte.
Eines Tages erklärten ihm seine Eltern, sie müssen für einige Wochen weg und er müsse zu seiner Großmutter ziehen. Er dürfe ihr nicht erzählen, was sie daheim immer machten und von dem Mal auf seinem Arm auch nicht. Doch Picture konnte die Klappe nicht halten. Begeistert erzählte Picture seiner Großmutter, was für Praktiken und Riten sie daheim immer abhielten. Antonia war entsetzt und beschwor ihn, er solle sich von diesen Riten trennen. Doch Picture wollte nicht hören. Er war so in dem Wahn gefangen, dass das alles gut sei, was seine Eltern und er taten, dass er seiner Großmutter nicht glaubte.
Er beschloss mit Antonia nicht mehr zu reden. Doch das wurde schwierig, denn aus den paar Wochen, wurden ein paar Monate. Picture verzweifelte, denn er fühlte sich im Stich gelassen. Seine Eltern meldeten sich nicht bei ihm und er wurde zunehmend nervöser, sie würden ihn nie wieder aufnehmen. Ungewollt schüttete er seiner Großmutter, 'die ihn ja nicht verstand' das Herz aus und ließ sich von ihr trösten. Jene, jedoch immer noch kritisch ihm gegenüber, gab ihr bestes um ihn zu trösten.
Ein knappes halbes Jahr später wurde er von seinen Eltern wieder abgeholt, nur, um das Tattoo auf seinem Unterarm nachstechen zu lassen und dann einen Monat wieder abgeschoben zu werden. So ging das die nächsten Jahre. In jenen bekam er seine ersten epileptischen Anfälle, die sich immer mehr häuften. Seine Großmutter kümmerte sich sehr um ihn, Pictures Eltern bekamen davon nichts mit.
Als Picture es endlich eher verstehen konnte, klärte seine Großmutter ihn auf, was Voldemort alles getan hatte. Picture war geschockt und schwor sich, nie wieder etwas damit zu tun zu haben. Er verfluchte das Mal auf seinem Unterarm.
Während er die nächsten Jahre seines Lebens versuchte ein normaler Mensch zu werden und mehr bei seiner Großmutter wohnte, denn bei seinen Eltern, änderte er sich von Grund auf. Früher hatte er Muggel und Muggelstämmige verachtet, war hochnäsig, laut und unfair gewesen. Doch jetzt wurde er ruhiger und stiller. Alle Leute würden ihn hintergehen, wenn er ihnen näher kam, dessen war er sich sicher. Seine Großmutter war sowohl traurig als auch fröhlich über die radikale Veränderung. Traurig, weil er vorher ein quirliger Junge gewesen war, der immer fröhlich und freundlich gewesen war und nun so ernst und in sich gekehrt, als auch fröhlich, dass er sich von den alten Sitten der Todesser und seiner Abstammung abgewandt hatte und als anständiger Mensch leben wollte.
Picture wollte als aufrichtiger Mensch durch das Leben gehen, doch er schaffte es nicht. Er log seine Eltern an, dass er sich von ihnen und den Sitten abgewandt hatte, log sie an, dass er Epileptiker war, dass er sie nicht mehr liebte, sondern bei seiner Großmutter leben wollte. Und er verschwieg ihnen seine neuste Leidenschaft. Mit neun Jahren hatte er seine Fotoleidenschaft entdeckt und lebte sie heimlich in allen Zügen aus.
Seine Großmutter half ihm bei allem. Sie besorgte ihm die Medikamente gegen seine Krankheit, eine verzauberte Kette, die ihm seine Anfälle meist voraussagte und Kamerarequisiten. Er schloss sie sehr ins Herz und liebte sie mehr denn jemand anderen.
Doch bald bekamen seine Eltern Wind davon, dass Picture die alten Riten nicht mehr mit so viel Enthusiasmus wie früher hinter den alten Riten war und und sie waren überrascht, dass er sich wehrte, als er sich das Tattoo nachstechen lassen sollte, was sie jedoch nicht duldeten, denn er musste es dennoch weiterhin tragen. Also befragten sie ihn. Der Junge musste gestehen, dass seine Großmutter ihn aufgeklärt hatte und ihm wurde verboten, dass er weiterhin zu ihr gehen durfte. Picture traf das sehr. Seine einzige Bezugsperson war fort.
Damals war er fast elf Jahre alt. An seinem Geburtstag bekam er den Brief von Hogwarts. Er war froh, von daheim wegzukommen. Von daheim, wo er einen Mörder huldigen musste.
Zu aller Überraschung landete er in Ravenclaw und nicht in Slytherin, aber in Hogwarts gefiel es ihm gar nicht. Es war viel zu laut und viel zu viele Leute waren dort, die etwas von ihm wollten. Es war ihm viel zu anstrengend. Doch die Zauber faszinierten ihn. Der Unterricht war spannend, aber er wollte nicht lernen. Die verbotenen Zauber interessierten ihn viel mehr, was wohl an seinen Wurzeln liegen musste, immerhin waren seine Eltern Meister der verbotenen Künste. Picture war wissbegierig wie eh und je und machte weiterhin heimlich seine Fotos von allem und jedem.
Er wurde mittelmäßig gut in der Schule, doch viele Zauber gelangen ihm besser als anderen und obwohl er für die schriftlichen Tests kaum lerne, bekam er mittelmäßig gute Noten. Er wurde ein nicht sehr beliebter Schüler und wurde immer in sich gekehrter.
Doch dann erhielt er einen Brief von seiner Großmutter und bald blieben sie in einem regen Briefkontakt. Er versuchte weiterhin seine Krankheit zu verbergen, weil er sich immer noch schämte. Ganz zu schweigen von dem dunklen Mal, weswegen er immer langärmlige Oberteile trug und welches jedes Jahr gegen seinen Willen nachgestochen worden war.


Sonstiges
Gott sei Dank gleich ist's vorbei
Mit der Steckbriefschreiberei


___RANG ##

Ravenclaw | 7. Klasse |Boytoy


___Gesuch ja oder nein? ##
Nein

___REGELSATZ ##
Spaghetti Bolognese schmeckt gut

___DÜRFEN CHARAKTER, SET, STECKBRIEF WEITERVERWENDET WERDEN? ##
[ ] Ja, alles darf weiter verwendet werden.
[x] Nein. Meins.





sparks fly @ storming gates



Zuletzt von Picture Crommwell am Mi 4 Mai 2016 - 21:32 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Picture Crommwell
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Picture Storm
» Wave VI - Scum and Villainy - NEWS !!! ONLY !!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rise of the Death Eaters :: Ravenclaw-
Gehe zu: