StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Angus Reginald Ellwood

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Angus R. Ellwood
Unsäglicher # Todesser


Anmeldedatum : 20.01.14
Zweitcharakter : /

BeitragThema: Angus Reginald Ellwood   Do 6 Feb 2014 - 20:19





A n g u s. R e g i n a l d . E l l w o o d

Spitzname: Selbstverständlich keine. Obwohl seine Söhne über ihn hinter seinem Rücken bisweilen als "Ihro Gnaden" und in ähnlichen Höflichkeitsformen sprechen und manchmal, wenn sie sich wirklich sicher seien können, dass er gute Laune hat, also eher selten, sprechen sie ihn sogar damit an. Seine Frau rief ihn in ihren jungen Jahren hin und wieder Ange, was sie aber schnell wieder unterließ.
Geburtsdatum & Alter: 21. November 1931, 63 Jahre
Blutstatus:Reinblut


Aussehen:
Ellwood ist ein respekteinflößender Mann, nicht nur ob seiner stattlichen Größe, sondern vor allem seiner Ausstrahlung wegen. Er ist also sehr groß, schlank und wirkt dank seiner geraden Haltung nicht schlaksig. Seine Bewegungen sind überlegt und zielstrebig.
Seine Mimik ist grundsätzlich überheblich, was auch an seinen schweren Augenlidern liegt. Außerdem trägt er meist eine gewisse Abneigung im Gesicht, selbst wenn er diese gerade nicht empfindet, und die von vielen als Kälte oder Herzlosigkeit empfunden wird.
Er trägt sein Haar kurz und bevorzugt edle und dunkle Gewänder und Umhänge, die seine Geradlinigkeit unterstreichen. Seine Augenfarbe ist von einem sehr hellen und kühlen Blau und reiht sich damit bestens in die Helle seiner Haut und die seiner Haare ein.


A u s b i l d u n g

Frühere Schule: Hogwarts
Früheres Haus: Slytherin
Zauberstab: Ebenholz, Drachenherzfaser, 13 Zoll, unbiegsam


Abschluss:
ZAGs
Spoiler:
 

UTZs
Spoiler:
 

Beruf: Unsäglicher



C h a r a k t e r  &  V e r g a n g e n h e i t


Vorlieben:
Elfenwein
Winter
Zauberwhist
Bäder
Dunkelheit


Abneigungen:
Dummheit
Unüberlegtheit
Schlammblüter und ihre Sympathisanten
Unordnung
Laute Geräusche und schrille Stimmen


Stärken:  
gebildet
kultiviert
beherrscht
beherrschend
intelligent

Schwächen:  
kaltherzig
rassistisch
erbarmungslos
eitel
arrogant


Charakter:
Angus interessiert sich nicht besonders für die Bedürfnisse anderer Personen und sogar den eigenen misst er nicht den höchsten Stellenwert bei, denn an aller erster Stelle steht immer sein Ziel, welches auch immer dies gerade sein mag. Meistens geht es dabei um die Reinheit des magischen Blutes und den Stand seiner Familie.
Seine Familie ist dem Todesser sehr wichtig, jedoch nicht auf die liebenwürdige Art, denn er sieht sie mehr als ein Unternehmen, welches bedauerlicherweise in großen Teilen gescheitert ist. Da seine Reputation allerdings bisher keinen Schaden daran genommen hat, ist er mit der Situation allerdings recht zufrieden.
Seinen Beruf und das Schweigen darüber beherrscht er im Schlaf und durch ihn hat er sich mit den Jahren ein unheimlich großes Spektrum an Wissen angeeignet. Er ist hochintelligent und sehr genau, was bisweilen unangenehme Züge annimmt. Seinen Ansprüchen wird man selten gerecht.
Sozial ist er also eher ein Ausfall, denn er beherrscht zwar die Etikette, nicht aber die Welt der Gefühle, und oft stellt sich die Frage, ob er solche überhaupt besitzt, wenn er zum wiederholten Male wie ein Roboter agiert. Nicht einmal seine Söhne haben bisher größere Gefühlregungen in ihm hervorgerufen, nicht einmal dann, als einer von ihnen nach Askaban geschickt wurde.


Vorgeschichte:
Angus ist der erst- und einziggeborene Sohn des in Reinblüterkreisen hochangesehenen und einst mit Grindelwald sympathisierenden Ehepaares Ellwood. Ihr Stammbaum reicht weit zurück in die Vergangenheit und ist mit vielen geschichtlichen Ereignissen, zumeist in Reinblüterbelangen, verästelt.
Seine Eltern wurden einander zur Ehe vermittelt und waren sich nie wirklich sypathisch gewesen. Das änderte sich auch im Laufe des Zusammenlebens nie und die beiden gingen so unterkühlt miteinander um, dass, als Angus begann, die biologischen Vorgänge des Lebens zu verstehen, er zeitweise ernsthaft zweifelte, ob er tatsächlich ihr Zeugnis oder überhaupt ein richtiges Reinblut war, wo er die beiden sich niemals auch nur berühren hatte sehen.
Auch das Verhältnis zu ihrem Sohn war nicht besonders herzlich. Von Anfang an wurde er mehr erzogen als geliebt und so war der Lehrer, der ihn zu Hause unterrichtete, noch seine eheste Bezugsperson. Freunde hatte er wenige und nur sehr oberflächlich, denn Spielen war eine selten gebilligte Zeitverschwendung.
1943 wurde der kleine Slytherin eingeschult, da war die Kammer des Schreckens gerade wieder geschlossen und Rubeus Hagrid ob des vorherigen Öffnens der Schule verwiesen worden.
Hier machte er seine erste Bekanntschaft mit Tom Riddle, der damals sein Vertrauensschüler war. Er legte eine ähnlich steile Karriere hin wie der Dunkle Lord; hatte Bestnoten, einen Platz im Slug-Club und wurde Vertrauensschüler, war aber bei Weitem nicht so sozialverträglich wie sein Vorbild. Er machte nämlich keinen Hehl aus seiner Meinung zu Schlammblütern und Blutsverrätern und war im Allgemeinen zwar höflich, aber nicht freundlich.
Einen gewissen Charme erlangte er erst mit zunehmenden Alter, als er seinen Abschluss machte und sogleich zum Ministerium ging. Dort sollte er zunächst Sekretär in einer der oberen Etagen werden, wurde dann aber ob seiner Qualitäten in die Mysteriumsabteilung versetzt und dort als Unsäglicher angelernt.
Seine Arbeit verlangte absolute Verschwiegenheit und ein unglaublich hohes Maß an Wissen, welches er mit der Zeit immer mehr ausbaute. Er war äußerst gut in seinem Beruf, machte sich damit unentbehrlich und brachte sich in Kontakt mit den höchstrangierten Mitarbeitern des Ministeriums.
Zu dieser Zeit etwa heiratete er auch seine Ehefrau Celeste, ebenso wenig freiwillig, wie seine Eltern damals zusammenfanden. Allerdings hassten sie sich nicht so sehr wie die beiden. Angus und Celeste führten ein relativ friedliches Leben, einfach aus dem Grunde, dass Celeste sich gerne seinem Willen fügte und seinem Lebensweg anpasste. Das und ihre Kinder waren im Gesamten jedoch das einzige, was sie verband.
Ansonsten kümmerte sich Angus viel leidenschaftlicher um seine Karriere im Ministerium und sein Ansehen bei Tom Riddle, der sich nun Lord Voldemort nannte. Angus war Todesser der ersten Stunde und würde dem Dunklen Lord ewig treu bleiben. Er bewies seine Ergebenheit unter anderem durch Morde, List und Verrat.
Irgendwann ergab es sich, dass sein Cousin Ignatius seine wahre Meinung über die Reinblutideologie verkündete und aus der Familie verbannt wurde, was überraschenderweise ausgerechnet Angus Gattin Celeste zutiefst empörte, was wiederum ganz andere ungeheuerliche Schlüsse zuließ, und auch sie verbannt wurde. Die offizielle Version ist sicherlich eine andere:
Nämlich platzten die beiden unachtsam in die Küche der Ellwoods, als die Küchenhilfe gerade Alraunen für die Haushaltsapotheke zubereitete, und starben auf der Stelle, woraufhin die Küchenhilfe die Ohrenschützer von den Ohren riss, um zu prüfen, ob die Herrschaften noch lebten, und starb ebenfalls. Es ist eine der Lieblingsgeschichten des Dunklen Lords, und obgleich Angus ihn über die wahre Geschichte ins Vertrauen gesetzt hat, um am Ende nicht als Lügner dazustehen, lässt er Angus diese immer wieder gerne erzählen.
Nun führte Angus das Leben mit seinen Söhnen also allein weiter. Die standen mit Anfang zwanzig allerdings sowieso kurz vor der Ehe, waren ein paar Jahre später aus dem Haus und entwickelten sich selbst zu angesehenen Todessern.
Und schließlich, als es Angus nicht besser hätte gehen können, kam der Fall des Dunklen Lords.
Sein ganzes Können und all seine Beziehungen waren nun gefragt, damit er und seine Söhne nicht nach Askaban mussten, schaffte dies allerdings nicht für Cyrus.
Es folgte eine Zeit, in der er sich möglichst still verhielt, ganz so, als würde es nur seine hervorragende Arbeit geben, und seinen Ruf baute er erst nach Jahren wieder mühselig auf. Auch suchte er erst Jahre später den Kontakt zu Voldemort, nämlich nachdem dieser das erste Mal wieder in Hogwarts aufgetaucht war, und besuchte ihn im Exil, um Peter Pettigrew und Barty Crouch jr. unter die Arme zu greifen.
Heute ist er wieder sowohl in Todesserkreisen als auch im Ministerium ein angesehener Mann, wobei letzteres gewiss nicht für Ordensmitglieder und Ähnlichdenkende gilt, denn er bleibt nach wie vor geouteter Todesser.


Familie:

Mutter:
Alvena Ellwood (geb. Arrington), mit 82 Jahren verstorben, Haushexe, ehem. Slytherin
Angus hat den Tod seiner Mutter kaum betrauert, denkt allerdings bisweilen an seine Kindheit mit ihr zurück.

Vater
Ignatius Ellwood, 87 Jahre, Insasse in Askaban, ehem. Slytherin
Das Verhältnis zu seinem Vater ist bis heute kühl und so fällt es weiter gar nicht auf, dass er in Askaban einsitzt. Hin und wieder lässt Icarus Briefe mit Anweisungen herausschmuggeln und manchmal schmuggelt Angus den Stand der Dinge zurück.

Sonstiges:

Söhne
Maynard Angus Ellwood, 38 Jahre, Mitarbeiter des Zaubergamot-Verwaltungsdienstes, ehem. Slytherin
Angus ist sehr stolz auf seinen Erstgeborenen, weil er ganz nach ihm selbst kommt.

Cyrus Ignatius Ellwood, 35 Jahre, Insasse in Askaban, ehem. Slytherin
Cyrus war in Angus Augen immer ein wenig schwächer als Maynard und er weiß zum Glück nicht, dass Cyrus heimlich ihrer Mutter zur Flucht verholfen und sie auch danach noch unterstützt hat.

Ehefrau
Celeste Ellwood, 59 Jahre, offiziell verstorben, ehem. Slytherin
Seine Gattin wurde wegen Blutsverrat verbannt und ist mit Angus Cousin durchgebrannt. Sie bewegt sich momentan im Untergrund und sollte wirklich keinem Todesser begegnen, der sie kennt.

Cousin
Icarus Ellwood, 65 Jahre, offiziell verstorben, ehem. Slytherin
Auch Ignatius bewegt sich im Untergrund und wenn es möglich wäre, würde Angus ihn gerne persönlich umbringen.

... und weitere Cousins und Cousinen, Onkel und Tanten, Nichten und Neffen, Schwäger, Schwippschwäger und sogar Großeltern.



S o n s t i g e s


Patronus: Angus kann keinen Patronus heraufbeschwören.
Animagus: -
Avaperson: Charles Dance
Link zur Avaperson: http://s14.directupload.net/images/140206/xy8nak73.jpg
Regelsatz: The Death Eaters will cause a war.
Rang: Begriff unter dem Namen, zum Beispiel der Beruf des Charakters


 ~ LISTEN ~
In diesen Threads musst du dich eintragen!

Avatar: [x]
Patronus: [-]
Animagus: [-]  
Zweit-/Mehraccount: [-]
Schüler- Vertrauensschüler und Lehrerliste: [-]
Fächerwahl: [-]
Buchcharaktere: [-]
 


Darf der Charakter weiterverwendet werden? Ja

Darf der Steckbrief weiterverwendet werden? Als Vorlage


Nach oben Nach unten
 
Angus Reginald Ellwood
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rise of the Death Eaters :: Hexen & Zauberer :: Todesser-
Gehe zu: