StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Nathan Griffith

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nathan Griffith
Professor für Flug- und Besenkunde
avatar

Anmeldedatum : 06.11.11
Zweitcharakter : Euphrosyne Wildman, Braxton Guillam & Wynne Garraway

BeitragThema: Nathan Griffith   So 6 Nov 2011 - 1:54




ALISHA +++ 20 JAHRE ALT +++ BENEDICT CUMBERBATCH

Allgemeines
Ob ein Leben ohne Fakten erquicklicher, oder genau das Gegenteil
wäre liegt stets im Auge des Betrachters


___NAME ##
Nathan Griffith – kurz und knapp, geradezu schmerzlos, will man meinen. Doch der ehemalige Hufflepuff ist vollends zufrieden damit, nicht, dass er je darüber nachgedacht hätte sich seines Namens zu entledigen.

___ALTER & GEBURSTAG ##
Nathan kam am 19. Dezember 1968 zur Welt, und ist nun 27 Jahre alt, oder viel eher jung, denn der ehemalige Quidditchprofi bevorzugt es, die Dinge optimistisch zu betrachten.

___GEBURTSORT ##
Selbstverständlich erblickte Nathan im St. Mungos das Licht der Welt, wo er gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder in den Armen ihrer Mutter lag und sein, nein ihr, Revier sofort markierte.

___WOHNORT ##
Nathan mietet eine kleine Wohnung im ruhigeren Teil der Winkelgasse, denn wenn er sich nicht gerade in Hogwarts aufhält, was durch seine Anstellung die meiste Zeit des Jahres der Fall ist, liebt er die Nähe zum Trubel der Stadt und scheut auch nicht die Muggelstraßen.

___BLUTSTATUS ##
Nathan Griffith ist nun einmal der Sohn seiner Eltern, und er ist es gern; es ist nicht diese bereitwillige Anerkennung seiner Familie, die ihn zu einem Halbblut macht, sondern eher die Abstammung seiner Erzeuger – doch was kümmert ihn schon sein Blutsstatus?


Bildung
Das höchste Gut des Menschen ist und bleibt sein Verstand


___FRÜHERES HAUS & EHEMALIGE SCHULE ##
Nathan Griffith ist bekennender Hufflepuff, und er schämt sich nicht einmal dafür! Nein, ganz im Gegenteil! Stolz präsentiert er im Sommer seine Hufflepuff Badehose, und insgeheim trägt er auch Boxershorts mit dem Wappen seines ehemaligen Hauses. – dementsprechend liegt auf der Hand, dass der Griffith in Hogwarts das magische Handwerk erlernt hat.

___ABSCHLUSSZEUGNIS ##
Geschichte der Zauberei E
Kräuterkunde A
Verteidigung gegen die dunklen Künste E
Verwandlung O
Zauberkunst E
Muggelkunde O
Pflege magischer Gechöpfe E


___BERUF ##
Tatsächlich gelang es Nathan nach seinem Schulabschluss seinen Kindheitstraum des Qudditchspielers zu erfüllen. Er war auch reichlich erfolgreich, bis ihn eine schwere Rückenverletzung längere Zeit aus der Bahn warf, und später Leistungssport unmöglich machte. Es folgte also eine Umorientierung zum Lehrer für Flug- und Besenkunde in Hogwarts.


Familie
Alle glücklichen Familien sind einander ähnlich
unglücklich ist jede Familie auf eigene Art


___FAMILIENSTAND ##
Nathan ist ledig.

___MUTTER ##
Kathryn Griffith ist 49 Jahre alt eine bezaubernde Hexe, und stets besorgte Mutter. Die gelernte Bibliothekarin und ehemalige Hufflepuff führt das Leben, was sie immer führen wollte, während sie sich nach dem Auszug ihrer beiden Söhne Nathan und Nathanael vollends auf eigene Hobbys und vielleicht einen zweiten Frühling konzentrieren kann. Kathryn ist eine aufgeschlossene, selbstbewusste und abenteuerlustige Frau, die seit vielen Jahren eine erfolgreiche Ehe führt, und managed. Der Kopf der Familie, möchte man meinen.

___VATER ##
Der 51 jährige Ausbilder für Sicherheitstrolle, Robert Griffith, ist der Ruhepol der Familie. Er hat genug Humor, für eine ganze Reihe von Leuten, und seine deeskalierende Aura hat wohl schon so manchen Familienstreit abwenden können. Er treibt für sein Leben gern Sport, und hält sich auch durch seine Arbeit, die er nebenbei bemerkt sehr gut verrichtet, fit. Ein waschechter Gryffindor ist er obendrein.

___ZWILLINGSBRUDER ##
Nathans Zwillingsbruder Nathanael ist von Beruf Fluchbrecher. Er ist 26 Jahre alt humorvoll und in Kombination mit seinem Bruder ein unschlagbares Duo. Darüber hinaus ist er deutlich entschlossener als Nathan und hat ein Faible für sämtliche hübschen Frauen dieses Planeten, welche er zu gern mit seiner samtigen Stimme um den Finger wickelt. Der ehemalige Gryffindor ist ein Erfolgstyp durch und durch.

___PATENELTERN ##
Tante Dahlia fällt gewissermaßen aus der Reihe wenn man sich den Rest der friedliebenden Griffiths betrachtet. Die ehemalige Slytherin arbeitet im St. Mungos Hospital und ist Muggeln und muggelstämmigen Zauberern alles andere als wohl gesinnt. Dahlia ist zwar keine Todesserin, hegt aber, nicht zuletzt ihres Mannes wegen, starke Sympathien für die Dunkle Seite. Die 47 jährige scheint auf den ersten Blick eine sehr liebenswerte Person zu sein, beweist jedoch fortlaufend, wie falsch und pietätlos sie mutwilligerweise sein kann. An der Seite ihres Mannes jedoch, ist sie beinahe zahm wie ein Lamm, während sie vor dessen schamlosen Affären nur zu gern die Augen verschließt. Statt seine Koffer zu packen, pflegt sie also lieber die Pflanzen auf ihren Fensterbänken und hofft vielleicht durch Zufall noch einmal von Marlin schwanger zu werden – Kinder lösen bekanntlich jedes Treueproblem.

Marlin steht kurz vor seinem 50. Lebensjahr und will alles, nur nicht alt werden. Mit Fitness und Pflegeprodukten versucht sich der Redakteur beim Tagespropheten jung zu halten; er färbt sich die Haare und würde sich womöglich auch Liften lassen, wäre das nicht von Muggeln erfunden worden. Denen steht er sehr abgeneigt gegenüber, bekennt sich sogar dann und wann fast zu deutlich als Todesser, besonders an solchen Tagen, an denen sein zurück gegeeltes Haar besonders gut liegt, und ihn schnittig aussehen lässt. Im Grunde ist er Dahlia auch kein sehr treuer Ehemann, denn jüngere Frauen sind für ihn wie ein Aphrodisiakum. Nichts desto trotz würde er Dahlia allein aus Bequemlichkeit nie verlassen.
.


___GROSSELTERN ##
Ginerva Blake ist eine rüstige alte Dame von 68 Jahren. Die ehemalige Aurorin spielt für ihr Leben gern Kricket und schreibt bereits seit Beginn ihres Ruhestandes einen ominösen Schlüsselloch Roman über ihre Zeit im Minsiertium. Sie kocht gut, jedoch nicht gern und hat eine Schwäche für Muggelfortbewegungsmittel, weshalb sie ihrem Gatten Harold vor ihrer Hochzeit auftrug, seinen Führerschein zu machen, während sie selbst eher auf eine Flugschein spekulierte – den sie bekam. Die ehemalige Gryffindor hat also ein top in Schuss gehaltenes Wasserflugzeug, auch wenn der Tank leer ist.

Der ehemalige Gryffindor, Harold Blake, ist wie seine Frau 68 Jahre alt jedoch körperlich nur halb so gut in Schuss, wie diese. Mit seinem Ruhestand purzelten die Pfunde nur so auf den Leib des ehemaligen Fluchbrechers, der von einem schnittigen Beamten zu einem... rundlichen Renter wurde. Dafür jedoch nicht minder lebensfroh und großherzig. Er liest seiner langjährigen Ehefrau Ginerva morgens aus der Zeitung vor, während diese das Frühstück zu bereitet, im Gegenzug darf er zwei Mal im Monat – immer Mittwochs – zum Pool spielen. In seiner Garage stehen teure, alte Autos die er gern poliert oder Sonntags mit Ginerva, Stock und Hut spazieren fährt.



Persönlichkeit
Wenn Kleider Leute machen
Was tut ihm dann erst der Charakter an?


___CHARAKTERBESCHREIBUNG ##
Böse Zungen könnten behaupten, Nathan Griffith sei ein Einfallspinsel, ein Frauenheld, ein schwafelnder Narr und dies mag vielleicht sogar zutreffen, jedoch nur auf einen betrunkenen Nathan. Trifft man ihn im normalen Geisteszustand an ist er ein äußerst charmanter und zuvorkommender junger Mann. Generell verhält er sich den meisten Menschen gegenüber sehr respektvoll und freundlich, man muss es sich schon sehr bei ihm verscherzt haben, dass er unfreundlich wird. Er ist eine sehr umgängliche Person, die sich jedoch nicht leicht für eine Sache begeistern lässt.
Seine große Leidenschaft ist das Quidditchspielen, denn das Fliegen, so sagt er, helfe ihm einen klaren Kopf zubekommen. Wann immer der junge Mann Stress oder einfach nur das Bedürfnis verspürt sich in die Lüfte zu schwingen, greift er sich seinen Besen und begibt sich in die Luft. Der Himmel übt schon seit Kindertagen eine ungeheure Anziehung auf ihn aus und verzaubert den Lehrer jede Nacht aufs Neue. Auch hat er eine Schwäche für hübsche Frauen, er flirtet gern und führt gerne aus, lässt seinen Charme spielen und natürlich findet er auch an anderen Aktivitäten recht große Freude.
Jedoch kann auch ein Sonnenschein, wie Nathan einmal wütend werden. Tritt dieser Zustand ein, sollte man sich bemühen, nicht der Grund seines Zornes zu sein, denn der ehemalige Hufflepuff kann unter gegebenen Umständen recht aufbrausend werden. Besonders fanatische Gruppen bringen ihn regelmäßig an seine Grenzen, denn die Extremen machen ihm Angst. Sowohl Todessern als auch Ordens Mitgliedern begegnet der Griffith meist mit beachtlicher Distanzierung, da er selbst niemals für eine dieser Überzeugungen sein Leben ließe. Er bevorzugt den Mittelweg, die Neutralität, auch wenn ein Stimmchen in seinem Kopf Nathan daran erinnert, dass er sich unter Umständen bald entscheiden muss, auf welcher Seite er steht. Auch wenn er das nicht will.
Generell fällt es ihm schwer Entscheidungen zu treffen, denn er hasst es sich endgültig für etwas entscheiden zu müssen, hat er doch gern ein Hintertürchen offen. Jedoch ist Nathan keines Wegs hinterlistig oder gar falsch, nein, bloß um sein Leben besorgt.
Da der Hufflepuff in Kindertagen bereits sehr früh zu sprechen begann, hat er sich mit seinen 26 Jahren bereits einen gewaltigen Wortschatz zugelegt und ist recht eloquent. Er liebt gute Bücher und Bertie Botts Bohnen, auch wenn er oft genug die schlecht schmeckenden aus der bunten Box heraus fischt.
Auf andere wirkt Nathan aufgeschlossen, freundlich und witzig, vor allem aber herzig und nicht aufdringlich oder gar aalglatt. Er schließt schnell Freundschaften und es fällt ihm von Zeit zu Zeit schwer berufliches und privates zu trennen. Auch sagt er bei einem Gläschen Feuerwhiskey nicht nein, denn er ist recht trinkfest.

___VORLIEBEN ##
Quidditch & Fliegen & Bertie Botts Bohnen & das Besuchen exotischer Orte &
schöne Frauen und Männer & Kreuzworträtsel & Damenzeitschriften & körperliche Ertüchtigung & staubige Witzebücher mit uralten Schinken, die tatsächlich niemand mehr lustig findet – mit Ausnahme Nathans

___ABNEIGUNGEN ##
Fanatiker & Faulheit anderer & Heuchlerei & Ignoranz &
Intoleranz & Pessimismus & Unhöflichkeit & Tee mit Milch & launisches Benehmen & undichte Tintenfässer & Wecker

___STÄRKEN ##
Sinn für Humor & Quidditch & Charme & Eloquenz &
Sportlichkeit & Einfallsreichtum & Einfühlungsvermögen & Offenheit & Schnelles Essen, geradezu Schlingen – äußerst hilfreich bei brüderlichen Wettessen & Unermüdlichkeit

___SCHWÄCHEN ##
Unentschlossenheit & Unkozentriertheit & Eifersucht & gelegentliche Naivität &
Gutgläubigkeit & kurze Gedankengänge & Rückenverletzung &  Laktose Intoleranz

___PATRONUS ##
Nathans Patronis ist ein Wombat, erzeugt wird er durch die Erinnerung an einen seiner ersten Mannschaftssiege beim Quidditch.

___ZAUBERSTAB ##
Nathans Zauberstab wurde aus Eibenholz gefertigt, von zartem Gemüt ist das magische Holz nicht allzu anspruchsvoll, wird jedoch bevorzugt von seinem Besitzer genutzt. Auf 11 Zoll erstreckt sich ein Kern aus Drachenschuppen im Kern des schlichten Stabes.


Aussehen
Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen


___AUSSEHEN ##
Nathan ist ein hochgewachsener, atheltischer Mann mit leicht markanten Zügen dem – wie er vermutlich selbst scherzhaft sagen würde – die Eloquenz förmlich ins Gesicht geschrieben ist. Er hat ein eher ovales Gesicht und dunkelbraunes, leicht gewelltes Haar, hohe Wangenknochen und seine Augen leuchten grau-grün. Einen Bart trägt der Griffith nicht, allein ein paar Bartstoppeln zieren seine Oberlippe und vielleicht einen Teil seines Kinns, wenn er es nach dem Aufstehen wieder einmal versäumt hat, die Rasur zu erneuern.
Der ehemalige Qudditchspieler ist recht ansehnlich gebaut, hat breite Schultern und wirkt breitschultrig, jedoch ist er keines Falls sperrig wie der alte Schrank seiner Großeltern, nein, verglichen mit dem uralten Eichenmöbel hat er eher die Statur einer Schranktür. Außerdem hat er recht helle Haut, ist aber nicht im Mindesten so sonnenempfindlich wie viele seiner Landsmänner, ganz im Gegenteil, Nathan muss sich nur einen Nachmittag in die Sonne legen und schon färbt sich seine Haut in einem hübschen Braunton, nicht zu dunkel, nicht zu blass, wie perfekt getoasteter Toast.
Oft trägt der Besenfluglehrer Anzüge in dunklem Grau oder Anthrazit, ungern schwarz – was ihn, wie er findet, blass erscheinen lässt – dazu Hemden, aber keine Krawatten oder gar Fliegen, denn er liebt es leger und bequem. Trifft man ihn in seiner Freizeit an, ist Nathan meist in Stoffhosen und Wollpullovern, gern auch Pullunder, und natürlich Turnschuhe. Nichts liebt er mehr als Turnschuhe und er trägt sie zu jedem erdenklichen Outfit, was seine Mutter schon so manchen Nerv gekostet hat. Doch Nathan hat es nun einmal bequem, zumindest was sein Schuhwerk angeht.


Trivia
In wahrer Freiheit soll man leben


___LEBENSLAUF ##
Im Jahre 1970, an einem kalten und verschneiten Dezember Tag wurde der kleine Nathan Griffith, genau zwei Minuten vor seinem Zwillingsbruder Nathanael geboren. Er war, wie sein Bruder, ein kräftiger junge, und wuchs als Sohn des Sicherheitstrollausbilders Robert, und der Bibliothekarin Kathyrin und wuchs vor allem Bösen sicher behütet, in heilen Welt auf. Vorurteile gegen Muggel gab es in seinem direkten Umfeld nicht, weshalb Nathan und Nathanael eine Muggelgrundschule besuchten. Beiden Jungen fiel es leicht neue Leute kennen zu lernen, da sie stets mit offen aus ihre Mitmenschen zugingen, wohl erzogen, freundlich.
Nathans magische Begabung äußerte sich zum ersten Mal, als er gemeinsam mit seinem Bruder im Garten der Großeltern verstecken spielte, und es dem kleinen Lockenkopf tatsächlich gelang, sich für den Bruchteil von Sekunden unsichtbar zu machen. Gewissermaßen war Magie jedoch nichts fremdes für die Griffithkinder, und so war die Überraschung nicht groß, die Freude dafür umso mehr, als beide Zwillinge an ihrem 11. Geburtstag einen Brief von Hogwarts erhielten. Mit gewaltiger Aufregung fieberten beide Jungen dem Tag der Abreise entgegen, und als Nathan zu erst von Professor McGonagall aufgerufen wurde, um sich schüchtern auf dem Holzschemel neben ihr nieder zu lassen, und der Hut seinen Kopf berührte, da war es schon heraus, und das alte, krumpelige Kleidungsstück hatte Hufflepuff für den Lockenkopf gewählt. Sein Bruder Nathanael war in das Hause Gryffindors eingeteilt worden und das erste Mal in ihrem Leben verbrachten die beiden Jungen viele Tage ohne einander wirklich zu sehen.

Nathan entwickelte sich zu einem recht passablen Schüler, welcher vor jeder Prüfung so ruhig und gelassen war wie man es sich kaum vorstellen kann, jedoch wenn er erst einmal über dem Prüfungsbogen brütete wahre Schweißausbrüche erlitt. Er war ein guter Redner und hatte es somit geschafft bis zum fünften Jahr Vertrauensschüler zu werden, auch war er innerhalb kürzester Zeit zum Kapitän der Qudditchmanschaft ernennt worden. Er war beliebt, ebenso wie sein Bruder, wenngleich deutlich weniger erfolgsorientiert. Nathan opferte fortwährend seine gesamte Zeit für den Sport, Quidditch war seine größte Leidenschaft, es war ein Schlüssel in eine absonderliche Welt, die der junge Mann außerordentlich liebte. Als Kapitän der Mannschaft und Vertrauensschüler war der Griffith ein gern gesehener Hufflepuff. Selbstverständlich war der fortwährend lächelnde Junge auch beim weiblichen Geschlecht wahrhaftig beliebt, und während er dies genoss, verflog die Schulzeit rascher als gedacht. Eben noch ein Erstklässler gewesen so war er in der nächsten Sekunde schon ein Siebtklässler welcher nichts lieber wollte, als Qudditchspieler zu werden. Und diesen Wunsch schaffte er sich sogar zu verfüllen. Mit viel Disziplin und Ehrgeiz schaffte es Nathan mit den Wimbourger Wespen in die erste Qudditchliga und spielte sogar auf internationalen Plätzen. Doch während eines äußerst rohen Spiels erwischte den Hüter ein Klatscher, warf ihn vom Besen und er zog sich eine üble Rückenverletzung zu. Er fiel drei Monate lang aus und beschloss sich neu zu orientieren, da er sich für die Profiliga schlichtweg zu alt fühlte. So kam es, dass sich Nathan Griffith an der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei als Lehrer für den Flug und Besenunterricht bewarb und von Professor Dumbledore eingestellt wurde.
Nun lebt Nathan in Hogwarts, wird dafür bezahlt, dass er sein Hobby und seine größte Leidenschaft zugleich unterrichtet und ist mit seinem Leben, so wie er selbst sagt zu frieden. Hin und wieder führt er die ein oder andere Frau aus, doch eine langfristige Beziehung scheint nicht in sicht. Tja, der Griffith möchte sich einfach nicht festlegen...


Sonstiges
Gott sei Dank gleich ist's vorbei
Mit der Steckbriefschreiberei


___RANG ##
Professor für Flug- und Besenkunde # Admin

___Gesuch ja oder nein? ##
Kein Gesuch, nein.

___REGELSATZ ##
Ich schwöre, beim Inhalt der Quidditchballkiste, dass Nathan Griffiths Schnatzarschtattoo schön ist!

___DÜRFEN CHARAKTER, SET, STECKBRIEF WEITERVERWENDET WERDEN? ##
[ ] Ja, alles darf weiter verwendet werden.
[x] Nein. Meins.
[ ] (Sollte keiner der oberen Punkte zutreffen, kannst du uns gern mitteilen, wie deine Einschränkungen aussehen!)

Beachte bitte, dass Buchcharaktere als NPCs weiterverwendet werden.

___WELCHE SCHICKSALSKATEGORIE WÄHLST DU? ##
[ ] Kategorie 1
[x] Kategorie 2
[ ] Kategorie 3


sparks fly @ storming gates
Nach oben Nach unten
 
Nathan Griffith
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Nathan Drake
» Algebra
» Nathan Zeno Jenson
» Nathan Reboot Ghostslayer Archangel S-Klasse
» [Abschaum-Aufwertungskarten] IG-88D (Mannschaft)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rise of the Death Eaters :: Neutrale-
Gehe zu: