StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Next 2.o - Der Wahnsinn geht weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Feuerkelch

avatar

Anmeldedatum : 22.05.10

BeitragThema: Next 2.o - Der Wahnsinn geht weiter   Mi 2 Nov 2011 - 20:45


WENN DIE NACHT AM DUNKELSTEN IST, IST DIE DÄMMERUNG AM NÄCHSTEN






Tagesprophet
Montag, 27 April 2020

Angriff auf Hogwarts – Amadea lebt – Zaubereiminister in Erklärungsnot!


Am vergangenen Sonntag ereignete sich eine unvorhersehbare Katastrophe. Ein erneuter Angriff der einst totgeglaubten Amadea de Medici und ihren Gefolgsleuten hatte schwere Folgen für die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei. Es sollte ein ganz normaler Quidditchsonntag werden und für etwas Ablenkung von den vergangenen Schreckenstagen sorgen, so hoffte die Schulleitung. Doch während des Quidditchspiels sammelte sich am Rand des Verbotenen Waldes eine Gruppierung von Vampiren, angeführt von der einst besiegten Amadea de Medici. „Es waren sicherlich hunderte von ihnen“, so Melanie Bradley, eine junge Hufflepuffschülerin. Die schnelle Reaktion der Schulleitung, Lehrer und auch Auroren führte dazu, dass der Großteil der Schülerschaft unversehrt in Sicherheit gebracht wurde. Dennoch wurden erneut unschuldige Schüler und Schülerinnen Opfer dieser grausamen Kreaturen.(Mehr zu Vampiren und ihren Schwächen auf S. 8 ) Die Zahl von etwa zwölf getöteten Opfern blieb bisher unbestätigt. Doch auch die einst so sicheren Mauern der Hogwartsschule blieben dieses Mal nicht unversehrt. Es gab eine laute Explosion, welche man bis ins Zaubererdorf Hogsmeade hören konnte. „Es gab einen lauten Knall und wir stürmen nach draußen. Die Rauchwolke war am rechten Teil des Schlosses und als sie sich verzogen hatte, war der Turm einfach nicht mehr da“, erinnerte sich Miranda Hobbes, Kellnerin im Pub drei Besen. Die Hogwartsschule war bisher ein Ort, in dem jeder Schüler Schutz suchte und fand, aber schon zu Zeiten von Voldemort erfüllte es diesen Zweck teilweise nicht mehr. Dennoch wurde heute Morgen eine Pressekonferenz des Ministeriums angesetzt, bei der erneut bestätigt wurde, dass Amadea de Medici von einem erfahrenden Vampirjäger getötet wurde. Doch die ganze Zaubererbevölkerung ist in heller Aufregung, besonders die verzweifelten Eltern. „Ich werde meinen Sohn sofort nach Hause holen. Wer weiß, ob Amadea dieses Mal wirklich getötet wurde“, so die besorgte Mutter Lydia Marison, Mutter von dem Gryffindorschüler Tim. Denn bereits einige Tage zuvor wurde der Tod von Amadea de Medici bei dem Angriff auf das Zaubererdorf Hogsmeade von Harry Potter, dem Leiter der Aurorenzentrale bestätigt (wir berichteten ausführlich). Aber schon zu diesem Zeitpunkt wurden Stimmen laut, welche den angeblichen Tod der Vampirin als „Unfug“ und „Unwahr“ bezeichneten. Diesen Vorwurf dementierte der Zaubereiminister, welcher sich persönlich für die Arbeit der Auroren einsetzte. Es war ein fataler Fehler, Amadea de Medici für tot zu erklären, wie sich gestern herausstellte. Doch wer ist dafür verantwortlich? Das Ministerium? Die Schulleitung? Die Vampirjäger? Was wird gegen die restlichen Vampire unternommen? Sind die Vampirjäger nicht genügend ausgebildet? (Mehr zu der Ausbildung eines Vampirjägers auf S. 12)

Kaley Kimmkorn für den Tagespropheten


AUFERSTEHN, JA AUFERSTEHN WIRST DU,

MEIN STAUB, NACH KURZER RUH.



Beunruhigt tigerte der Vampir über den kalten Steinboden auf und ab und warf immer wieder einen Blick nach draußen. „Mach dir keine Sorgen. Es hat beim letzten Mal auch schon funktioniert“, knurrte jemand aus der Ecke und drehte das Weinglas mit der dunkelroten Flüssigkeit in seiner Hand. Er schien weitaus ruhiger und entspannter als der andere Mann. „Sie hätten die Auroren längst abgezogen, wenn sie wirklich glauben, dass keine Gefahr mehr besteht!“ Jetzt war auch er stehen geblieben und schaute aus dem Fenster. Nur gut, dass die Dunkelheit die Nacht umhüllte. So war alles einfacher. „Und wenn schon! Sie können tausend Mal den Wald durchforsten und doch werden sie dieses wunderbare Gemäuer nicht finden und wir werden warten, bis es soweit ist und dann werden wir Amadea wieder holen. Es ist ganz einfach. Dies Mal wird nichts schief gehen, also entspann dich!“ Einen Schluck aus seinem Glas nehmend, stand er auf und trat neben den anderen, damit auch er einen Blick aus dem Fenster werfen konnte. Die Wolkendecke brach gerade und ein wunderschöner Vollmond war zu sehen. Der Ältere runzelte kurz die Stirn, als er in der Ferne das laute Werwolfsgeheul hörte. Er schwieg jedoch weiter.


DA IST WAS IM BUSCH, DA LIEGT ES LAUTLOS AUF DER LAUER, DOCH DIE BLUTIG-ROTEN FÄDEN ZWISCHEN IHREN KRALLEN SCHEINEN NIEMANDEM AUFZUFALLEN



„Ich habe keine Lust mehr! Ich habe keine Lust mehr, dass ständig über unsere Köpfe hinweg entschieden wird! Ich will mir nicht ständig sagen lassen müssen, was ich tun oder lassen soll! Warum auch? Wir sind alt genug, um selbst zu entscheiden, was wir wollen! Wir haben unsere eigene Meinung, oder?! Es wird Zeit, dass sich endlich etwas ändert! Warum sollen wir noch warten? Wir sind die Zukunft! Wir sind ihre Zukunft! Sie werden bald sterben, also wieso sollten wir noch so lange warten?! Es wird Zeit, dass Namen wie Potter, Weasley und Granger endlich verschwinden und Platz für neue Helden machen! Für uns! Sie haben lange genug den Ruhm abgesahnt. Aber wo waren unsere tollen Helden, als wir angegriffen wurden? Wo waren die Erwachsenen, als die Vampire das Schloss eingenommen haben? Sie haben uns im Stich gelassen! Wie viele sind von uns gestorben, haben jemanden verloren oder selbst Schmerz erleiden müssen?! Und sie haben zugesehen! Versteht ihr? Sie haben zugesehen. Unsere tollen Helden sind Vergangenheit! Unsere Zeit ist gekommen! Wir werden siegen! Wir werden die Helden von morgen sein, meine Freunde! Wir werden unseren Willen durchsetzen. Wir werden ab sofort den Erwachsenen zeigen, dass wir ernst zu nehmen sind! Wir werden diesen angeblich unsterblichen Vampiren beweisen, dass wir diejenigen sind, die unbesiegbar sein werden! Zusammen gegen all die, die uns unterdrücken wollen! Meine Gefährten, kommt zusammen und kämpft für ein gemeinsames Ziel. Für unseren Willen, für unseren Glauben und für unsere Zukunft! Denn wir sind das Morgen! Und wir werden siegen!“

ECKPUNKTE


x Wir spielen im Jahre 2020, in dem Harrys Kinder die Schule besuchen
x Gespielt wird nach dem Prinzip der Ortstrennung und in Romanform
x Es gibt keine Minestpostinglänge, jeder kann seine optimale Länge selber herausfinden
x Zeitsprünge finden je nach Inplayaktivität alle 2 bis 6 Wochen statt
x Ihr könnt Schüler, Studenten, Kinder und Erwachsene spielen
x Wir sind FSK 14 geratet und haben einen ü16 und ü18 Bereich
x Die Vampirin Amadea, die sich Rache an der Zaubererwelt geschworen hat, ist nach einem Angriff auf Hogwarts tot
x Nach dem vorherigen Angriff auf Hogsmeade wurde sie schon einmal für tot gehalten
x Die Vampirgefolgschaft von Amadea bewohnt weiterhin den Verbotenen Wald
x In Hogsmeade wohnen noch immer die Vampirjäger
x Eine weitere Gefahr bahnt sich an: die Werwölfe
x Ihr Anführer Dawid Orlow hat sich in den Kopf gesetzt, nicht nur die Vampire, sondern die ganze Zaubererbevölkerung unter seine Kontrolle zu bringen

Portschlüssel


••REGELN ••STORYLINE ••SUPPORT ••PARTNERAREA
••AVATARE ••RESERVIERUNGEN ••GESUCHE
Nach oben Nach unten
 
Next 2.o - Der Wahnsinn geht weiter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ~Das leben geht auch ohne dich weiter~
» Jetzt ist's vorbei, aber das Leben geht weiter!
» Mein leben geht weiter
» Beim Ex gemeldet..und wie gehts jetzt weiter?!
» Ex-Back beendet...und wie es da weiter geht...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rise of the Death Eaters :: Partnerecke :: Unsere Partner :: Bücher, Filme und Serien RPGs-
Gehe zu: